- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Kaufberatung -> 633 (BMW-E24-Forum)

ollimat, Sonntag, 30. Juni 2019, 02:03 (vor 80 Tagen)

Hallo zusammen,

nach längerer Abstinenz bin ich mal wieder auf einen 6er BMW gestoßen. Es handelt sich dabei um einen 79er 633Csi. Vielleicht erstmal das Positive:

- der Wagen hat nur knapp 100tkm gelaufen und stammt aus 1. Hand
- er hat ne Klimaanlage (ist ja bei dem Wetter definitiv nicht verkehrt:-P )
- er hat frisch Tüv und auch eine (ältere) H-Abnahme
- der laut Brief erste und letzte Vorbesitzer (ein älterer Herr) hat in den letzten 8-10 Jahren einige Euros investiert
- der Preis ist heiß: knapp 4-stellig.

Nun das Negative:

- die Historie ist nur bedingt belegbar, für Anzahl Halter und km-Stand gibt es keine handfesten Belege (weil der originale Brief in den 90ern mal verloren ging)
- trotz aller Maßnahmen hat der Wagen rundum reichlich Rost angesetzt (Türen, Kotflügelauflagen, Heckblech, Radlauf hinten, Schweller)
- der Lack ist stellenweise sehr mäßig
- die Klima geht natürlich nicht

Nun bin ich am Grübeln, die Preise für E24 haben in den letzten Jahren ja kräftig angezogen und für unter 10t€ gibt es kaum was brauchbares mit Zulassung. Man könnte in den Wagen einsteigen und losfahren. Wirklich repräsentabel sieht er aber (auf den 2. Blick) nicht aus. Alleine für die Rostbeseitigung + Komplettlackierung vom Profi kann man wohl locker 8-10t€ einplanen und dann kommen sicher noch einige Scheine für Unvorhersehbares und Kleinkram dazu. Unterm Strich also mindestens 20t€ in Summe. Macht das Sinn? Kann man das wirklich für einen vergleichsweise unbeliebten 633er ausgeben, wo doch alle Welt gerade vom Klimawandel und dem Ende des Individualverkehrs spricht? Oder besser mit den Fehlern leben und so weiter fahren, vielleicht in 2-4 Jahren möglichst zum Einstandspreis weiterreichen?

Grüße
Olli


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Impressum
powered by my little forum