- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

635CSI ruckelt im Schubbetrieb / Vorstellung (BMW-E24-Forum)

Schwaus @, Mittwoch, 16. September 2020, 11:44 (vor 3 Tagen)

Hallo an alle miteinander,

ersteinmal stell ich mich kurz vor. Mein Name ist Benedikt ich bin 26 Jahre jung und durch Erbschaft Besitzer einiger älterer BMWs meines Vaters geworden.

Eigentlich bin ich dadurch eher im E30/02er Lager (2x E30 318is beide nicht fahrbereit/zerlegt, 1x 02tii, 1x 02turbo) unterwegs, allerdings kümmere mich nebenbei noch um den vorhandenen 635CSI EZ 10/83 der meiner Mutter gehört.

Da ich kein gelernter KFZler bin und das nur als Hobby betreibe, hoffe ich hier im Forum etwas Hilfe bei den derzeitig auftretenden Wehwehchen ihres Coupes zu bekommen.

Zu den Problemen:

1. Mir fiel bei der letzten Fahrt ein deutliches ruckeln im Schubbetrieb auf. Wo fange ich da am besten mit der Diagnose an? Der 6er müsste ja laut Baujahr schon die Motronic besitzen oder?
Ansonsten läuft er nach dem Kaltstart zwar etwas ruppig, nach der Warmlaufphase aber sehr ruhig und geschmeidig. Service mit Ölwechsel, Luftfilter, Kerzen und Riemen habe ich letztes Jahr erst gemacht danach lief er ohne Probleme und wurde seitdem nur einmal zum Tüv bewegt. Einzig das Ventilspiel habe damals ich nicht eingestellt.

2. Weiterhin habe ich aufgrund einer Undichtigkeit des Entlüftungsschlauchs vom Kühler versucht den Kühlwasserstand zu kontrollieren. Allerdings ist der von außen nicht wirklich sichtbar gewesen. Nach Öffnung des Ausgleichbehälters sah ich dann dunkelbraune schmierige Ablagerungen im ganzen Behälter und am Wasserstandgeber.

Was könnte das sein? Öl/Wasseremulsion aufgrund von Kopfproblemen wäre ja Milchkaffeefarben, das hier war aber dunkelbraun fast harzig und das Kühlwasser war ganz normal grün und flüssig. Sah auch aus als wäre das schon länger drin. Ich würde jetzt einfach mal versuchen die ganze Sache zu spülen und neuen Frostschutz und Kühlwasser einfüllen. Wie entlüfte ich am besten? Unterdruckbefüllung hätte ich auch zur Verfügung.

3. Die Wassertemperaturanzeige geht derzeit leider auch nicht, da denke ich aber liegt es am Geber vorn am Wasserstutzen. Die Verkabelung am Stecker der in den Sicherungskasten führt habe ich schon kontrolliert. Da scheint alles OK. Der Tacho war vor ein paar Jahren von meinem Vater schonmal wegen Ausfall des Drehzahlmessers und der Geschwindigkeitsanzeige zur Reparatur gebracht worden. Der Drehzahlmesser hat heuer anfangs auch etwas gezickt, gab sich dann aber auf der Fahrt. Das Problem mit der Wassertemperatur ist komplett neu die lief bisher.

So ich hoffe das war nicht zuviel Text für den ersten Beitrag und freue mich über Antworten.

Viele Grüße

Benedikt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Impressum
powered by my little forum