- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht? (BMW-E24-Forum)

Ferdi @, Dienstag, 29. Oktober 2019, 19:35 (vor 219 Tagen)

Hallo liebe Foren-Mitglieder,

ich kann meine Türen nicht mehr abschließen. Der Schlüssel am fahrerseitigen Schloss geht nur schwer zu drehen, es passiert aber nix. Beifahrerseitig kann ich den Schlüssel nur etwas drehen, aus Richtung Handschuhfach hör ich dann das Steuergerät klacken. Die Pins lassen sich auf beiden Seiten nicht eindrücken. Das Kofferraumschloss geht.
Ich bin leider etwas ratlos, wo ich mit der Fehlersuche beginnen soll. Über die SuFu bin ich irgendwie auch nicht fündig geworden.
Würde mich über Hinweise freuen, bevor ich anfange alles unsystematisch zu zerlegen.

Danke vorab,

Ferdinand

--
BMW 635 CSI - Bj. 02/1988 - 155kW (211PS) - manuelles Getriebe - delphingrau metallic - shadow line - BBS RC090

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

peterm635csi @, Essen, Mittwoch, 30. Oktober 2019, 08:46 (vor 219 Tagen) @ Ferdi

;-) Da wird Dir nichts anderes übrig bleiben als beide Türverkleidungen abzubauen
um an die Verriegelungsmotore zu kommen.
Es könnte ein mechanischer Fehler sein.Die Stangen ,welche vom ZV Motor nach oben
zu den Knöpfen und zu dem Schließzylinder gehen sollten freigängig sein.
Wenn diese nicht locker sind und blockieren, dann entstehen diese Probleme.
Auch solltest Du die Kofferraum und Tankklappenverriegelung auf Leichtgängigkeit
prüfen.
Leider gibt es kein Patentrezept um diesen Fehler zu lokalisieren und ohne Aufwand
zu beseitigen.:-)

Peter

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

528i,BJ.2011,Alpinweiß 300

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Ferdi @, Mittwoch, 30. Oktober 2019, 09:35 (vor 219 Tagen) @ peterm635csi

Danke für Deine Antwort.
Ich denke auch eher an eine mechanische Ursache auf Grund der beschriebenen Fehler.
...dann werde ich mich mal an die Arbeit machen.

--
BMW 635 CSI - Bj. 02/1988 - 155kW (211PS) - manuelles Getriebe - delphingrau metallic - shadow line - BBS RC090

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Ferdi @, Sonntag, 24. November 2019, 20:45 (vor 193 Tagen) @ peterm635csi

Hallo zusammen,

nach Ausbau und Abklemmen des Stellantriebs beifahrerseitig konnte ich die Tür abschließen. Mechanisch ist also alles freigängig.
Dann hab ich den Stellantrieb wieder mit dem Kabelbaum verbunden, diesen aber nicht in das Gestänge eingehängt. Schlüssel drehen in Position "Abschließen" war wie gehabt nur etwas möglich. Beim Hin- und Herdrehen habe ich haptisch jedoch feststellen können, dass der Motor im Stellantrieb arbeitet (leichtes Vibrieren), aber eben ohne Bewegungsübertragung auf den Stellhebel.
Die fahrerseitige Betätigung des Schlosses ergab bei beiden oben beschriebenen Tests das Gleiche: schwergängiges Drehen des Schlüssels in Pos. "Lock" und kein Abschließen möglich.
Dann fahrerseitigen Stellmotor ausgebaut und abgeklemmt. Abschließen möglich, Mechanik also ebenfalls freigängig.

Jetzt sitze ich hier mit den zwei ausgebauten Stellmotoren und bin zumindest dahingehend weitergekommen, dass ich den Wagen wieder abschließen kann, jedoch planlos bezüglich der nächsten Schritte.
Für Ideen und Tipps wäre ich daher sehr dankbar.
Ich vermute stark, dass die Ursache im beifahrerseitigen Stellantrieb liegt (verklemmt oder mech. Defekt) und meine Frage wäre, ob und wie ich den testen kann?
Da meine elektrotechnischen Grundkenntnisse aus dem Studium nicht mehr sooo frisch sind, wäre ich für eine möglichst detaillierte Vorgehensbeschreibung sehr dankbar.

Falls es der Stellantrieb ist, kann man den reparieren? Das Gehäuse ist ja komplett verschweißt.
Ich frage deshalb, weil blöderweise der Stellantrieb für den CS/2 (Teilenr. 51 26 1 385 777) nicht mehr lieferbar ist. Hab zumindest auf die schnelle bei den üblichen Adressen weder neu noch gebraucht was gefunden.

Vielen Dank vorab für Eure Unterstützung und schönen Abend,

Ferdinand

--
BMW 635 CSI - Bj. 02/1988 - 155kW (211PS) - manuelles Getriebe - delphingrau metallic - shadow line - BBS RC090

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Holger Lübben @, Montag, 25. November 2019, 18:09 (vor 192 Tagen) @ Ferdi

Hi!

Die Stellantriebe kann man prüfen. Gehe die Punkte durch und hör auf sobald ein Punkt nicht erfüllt ist:

1) Lassen sich die Antriebe im Ausgebauten Zustand von Hand frei rauf und runter bewegen?

2) Schnapp dir den Schaltplan (z.B. Reparaturhilfen).

3) Dann prüfst du als erstes mit einem Durchgangsprüfer ob die Umschalter in den Antrieben funktionieren. Ein Kontakt wird geschlossen wenn der Motor unten ist (und nur dann) - der andere wenn der Motor oben ist (und nur dann).

4) Dann nimmst du zwei Drahtbrücken und klemmst kurz!!! 12V an den Motor des Antriebs Fahrerseite an. Je nach Polung fährt der Antrieb dann rein und raus. Hier bitte äusserste Umsicht walten lassen - wenn du einen kurzen baust wird das Problem nicht kleiner ;-)

5) Das gleiche wiederholst du auf der Beifahrerseite. Hier bitte darauf achten das dort zwei Motoren im Antrieb sind. Bitte erst mal nur den Motor zwischen Pin 1 und 2 testen (der gleiche wie auf der Fahrerseite)

Mit den Ergebnissen meldest du dich dann wieder hier

Gruß Holger

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Ferdi @, Montag, 25. November 2019, 20:40 (vor 192 Tagen) @ Holger Lübben

Hallo Holger,

vielen Dank für Deine ausführliche Anleitung.

Schritt 1 done:
- fahrerseitiger Antrieb lästt sich bewegen; zwar straff, aber ohne Referenz schwer zu beurteilen, ob zu straff;
- beifahrerseitiger Antrieb geht nicht, auch nicht mit großem Kraftaufwand; kann ich darus schlussfolgern, dass dieser Antrieb kaputt ist?

Gruß Ferdinand

--
BMW 635 CSI - Bj. 02/1988 - 155kW (211PS) - manuelles Getriebe - delphingrau metallic - shadow line - BBS RC090

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Holger Lübben @, Dienstag, 26. November 2019, 07:15 (vor 192 Tagen) @ Ferdi

Hi!

Der Antrieb muss nicht unbedingt defekt sein. Es könnte auch sein das die Entriegelungssperre aktiviert wurde. Dann blockiert ein Bolzen das Getriebe.
Das würde auch das von dir Eingangs angesprochene Verhalten erklären. Um den Motor kümmern wir uns im übernächsten Test.

Der nächste Test ist zu prüfen ob die Entriegelungssperre aktiv ist. In der Fahrertür befindet sich ein zusätzlicher Schalter der nur betätigt wird wenn das Türschloß in die waagerechte Position gedreht wird. Dieser Schalter gibt dann ein Massesignal an das Steuergerät der ZV. Hier hab ich schon erlebt das (neben Montagefehlern) entweder der Schalter defekt ist oder eindringendes Wasser Probleme verursacht.

Also:

1) Türen bei den nächsten Tests geöffnet lassen, damit du dich nicht ggfs aussperrst. Schloßfalle an den Türen von Hand schliessen. ZV-Antriebe NICHT montieren

2) Am Stecker des abgeklemmten Schalters (Entriegelungssperre) im eingbauten Zustand prüfen ob der nur genau dann schaltet wenn sich das Türschloß in der waagerechten Position befindet. Beim Abklemmen prüfen ob irgendwo Feuchtigkeit zu sehen ist.

3) Schalter wieder mit dem Kabelbaum verbinden und dann am Steuergerät der ZV prüfen ob der entsprechende Eingang nur dann gegen Masse schaltet wenn das Türschloß in der waagerechten Position ist.

4) Schalter wieder abklemmen, dann den fahrerseitigen Stellmotor montieren und ZV von Fahrertür und Heckklappe prüfen.

Gruß Holger

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Ferdi @, Dienstag, 26. November 2019, 18:11 (vor 191 Tagen) @ Holger Lübben

Hallo Holger,

vielen Dank zum Zweiten.
Die Tests werde ich durchführen sobald ich mal wieder am Fzg. bin.
Steht leider etwas auswärts, aber ich komme hoffentlich noch vor Weihnachten dazu.

Melde mich dann wieder mit dem Ergebnis.

Gruß Ferdinand

--
BMW 635 CSI - Bj. 02/1988 - 155kW (211PS) - manuelles Getriebe - delphingrau metallic - shadow line - BBS RC090

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Ferdi @, Donnerstag, 19. Dezember 2019, 20:26 (vor 168 Tagen) @ Holger Lübben

Hallo Holger,

nur um sicherzugehen: mit Entriegelungssperre meinst Du den Mikroschalter (siehe Markierung im Bild)?

Hatte heute eine weitere Auffällikeit nachdem ich beide Stellantriebe nochmal montiert und Stecker angeschlossen hatte: der fahrerseitige Antrieb war nach 3-4x betätigen des Türschlosses (Fahrerseite) knalle heiß. Woran könnte das liegen?

[image]

Ein weiteres Danke vorab und Gruß,
Ferdinand

--
BMW 635 CSI - Bj. 02/1988 - 155kW (211PS) - manuelles Getriebe - delphingrau metallic - shadow line - BBS RC090

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Holger Lübben @, Freitag, 20. Dezember 2019, 08:58 (vor 168 Tagen) @ Ferdi

Hi!

Ja, der Schalter aktiviert die Entriegelungssperre.

Ich hab noch nie probiert ob und wie warm die Motoren bei mehrfacher Betätigung werden.
Ich weiss nur das irgendwann die Lötsicherung im Steuergerät raus springt wenn man aus Langeweile die ZV mehrmals hintereinander betätigt ;-)

Die Gründe fürs Warmwerden können vielfältig sein:

- Es ist normal und ok
- Es ist normal aber nicht ok und die Schutzschaltung im Steuergerät reagiert nicht
- Es ist nicht normal und die Mechanik ist schwergängig/blockiert
- Der Motor ist defekt

Gruß Holger

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Ferdi @, Sonntag, 15. März 2020, 20:52 (vor 81 Tagen) @ Holger Lübben

Hallo Holger,

heute bin ich endlich dazugekommen, mich der ZV zu widmen.
Folgende Tests habe ich stupide nach Deiner Anleitung durchgeführt. Die Ergebnisse kann ich mangels elektrotechnischen Backgrounds leider nicht interpretieren.

1) Lassen sich die Antriebe im Ausgebauten Zustand von Hand frei rauf und runter bewegen?
Ergebnis: komischerweise jetzt ja, nachdem es beim ersten Versuch nicht geklappt hat. Frag mich nicht warum, möglicherweise waren die Antriebe verspannt/verklemmt.

2) Dann prüfst du als erstes mit einem Durchgangsprüfer ob die Umschalter in den Antrieben funktionieren. Ein Kontakt wird geschlossen wenn der Motor unten ist (und nur dann) - der andere wenn der Motor oben ist (und nur dann).
Ergebnis: ja, Umschalter funktionieren. Durchgang in beide Richtungen an beiden Motoren (fahrer-/beifahrerseitig)

3) Dann nimmst du zwei Drahtbrücken und klemmst kurz!!! 12V an den Motor des Antriebs Fahrerseite an. Je nach Polung fährt der Antrieb dann rein und raus. Hier bitte äusserste Umsicht walten lassen - wenn du einen kurzen baust wird das Problem nicht kleiner ;-)
Hab zwischen Pin 1 und 2 kurz 12V angelegt (mit zwischengeschalteter 12A-Sicherung).
Ergebnis: nichts passiert. Weder am fahrer- noch am beifahrerseitigen. Beide Polungen getestet.
Hab auch noch einen neuen Stellmotor getestet. Bei dem bewegt sich komischerweise auch nichts. ???

4) Am Stecker des abgeklemmten Schalters (Entriegelungssperre) im eingbauten Zustand prüfen ob der nur genau dann schaltet wenn sich das Türschloß in der waagerechten Position befindet. Beim Abklemmen prüfen ob irgendwo Feuchtigkeit zu sehen ist.
Ergebnis: hab wie von Dir beschrieben auf Durchgang gemessen zwischen Pin 1 und 3 -> kein Durchgang.
Hab dann mal zw. Pin 1 und 2 gemessen. Pin 2 ist laut Schaltplan nicht belegt. Hier habe jedoch dauerhaft, also Schlüssel in senkrechter und waagerechter Pos., Durchgang gemessen. ???
Feuchtigkeit konnte ich nicht erkennen.

Hab jetzt alles wieder eingebaut und auch die Schmelzsicherung im Steuergerät noch mal geprüft. Lötung ist in Ordnung.
Fahrertür und Kofferaum schließen per ZV. Beifahrertür und Tank nicht.

Und nu??? Wäre für jeden weiteren Tipp sehr dankbar.

Ferdinand

--
BMW 635 CSI - Bj. 02/1988 - 155kW (211PS) - manuelles Getriebe - delphingrau metallic - shadow line - BBS RC090

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Holger Lübben @, Montag, 16. März 2020, 18:18 (vor 80 Tagen) @ Ferdi

Hi!

Irgendwas passt nicht bei deinen Messungen.. oder du hast "zufällig" 3 defekte Motoren: Beifahrerseite, Tank und Reservemotor.

Von daher noch mal einen Schritt zurück:

Es gab von 1987 auf 1988 ein paar Änderungen im Schaltplan.
Gleich bitte mal die Teilenummern auf den Motoren mit den Angaben im Teilekatalog ab und schau ob du Motoren von 1987 oder 1988 hast. Zudem sollten im Fahrzeug 4 verschiedene Stellantriebe verbaut sein. Sitzen überall die richtigen Motoren drin?

Dann schau ich mir deine Ergebnisse noch mal an.

Gruß Holger

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Ferdi @, Donnerstag, 19. März 2020, 20:40 (vor 77 Tagen) @ Holger Lübben

Hallo Holger,
in den beiden Türen sind die Stellmotoren ab 06/87 verbaut, Teilenummern passen also zum Bj. meines 6ers.
Kofferraum und Tankklappe muss ich noch checken.
Vor dem ganzen Galama haben alle Stellantriebe funktioniert. Lediglich beim Tank hab ich nie darauf geachtet, ob der tut, kann also nicht ausschließen, ob der schon länger defekt ist.
Evtl. komme ich am Wochenende zum Auto, um die beiden Teilenr zu prüfen.
Schönen Abend,
Ferdinand

--
BMW 635 CSI - Bj. 02/1988 - 155kW (211PS) - manuelles Getriebe - delphingrau metallic - shadow line - BBS RC090

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Holger Lübben @, Montag, 23. März 2020, 07:17 (vor 74 Tagen) @ Ferdi

Hi!

Eine Nachfrage hab ich noch: Welche Kabelfarben gehen an die einzelnen Pins des Motors auf der Fahrerseite?

Gruß Holger

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Ferdi @, Dienstag, 14. April 2020, 19:46 (vor 51 Tagen) @ Holger Lübben

Hallo Holger,
ich hab mich noch gar nicht auf Deine Rückfrage gemeldet.
Da ich die Türverkleidungen wieder montiert habe, hatte ich bisher keine Gelegenheit mehr, die Kabelfarben zu prüfen.
Hoffe, dies zeitnah tun zu können. Melde mich wieder....

--
BMW 635 CSI - Bj. 02/1988 - 155kW (211PS) - manuelles Getriebe - delphingrau metallic - shadow line - BBS RC090

Avatar

Mal wieder Zentralverriegelung...oder doch nicht?

Gino1958 @, Berlin, Mittwoch, 30. Oktober 2019, 18:39 (vor 218 Tagen) @ Ferdi

Hallo, würde es erst ma mit schloßspray oder wd 40 probieren dünnes röhrchen und rein ins schloss anbei ein bild wie das aussieht gruß aus berlin

[image]

--
Bauj. 84/86 M 635CSI Selbst/Eigenbau

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum