- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86 (BMW-E24-Forum)

petersechser @, 19348, Sonntag, 06. September 2020, 19:34 (vor 18 Tagen)

hallo,
ich hatte das Auto kurz vor der Hofeinfahrt geparkt und den Motor abgestellt um etwas zu erledigen.
Danach habe ich gestartet und plötzlich brennt die rechte Scheibenwaschdüse und entwickelt viel Rauch.Ich habe mit dem Wasser der Reinigungsanlage versucht zu löschen,aber es brannte weiter!!!!
Schöner Schreck.Zündung ausgestellt,aber die Düse brannte weiter.Nochmal gestartet und gleichzeitiug gelöscht.Da kam eine heiße rötlich gefärbte Brühe aus der einen Düse.Motor aus und 2 -3 Min.gewartet.Zündung eingeschaltet und dann war Ruhe und man konnte trotz Brand mit
der 2.Düse die Scheibenwaschanlage betätigen und die Scheibe waschen,so als wäre nichts passiert .

Im Bordbuch gibt es unter "Sicherungen" keine Sicherung für "beheizte Düse".Soweit ich sehe ist im Si.-Kasten keine Si geflogen.
Was ist das denn für eine elektr.Versorgung für ein Teil das mir irgendwann heimlich im Motorraum kokelt und das Auto abbrennt ?
Kennt jemand von euch die Si.Nr.,oder wird die Düsenheizung vom dem großen Wisch/Wasch-Relais K10 mitgesteuert (Si.5) und ist dort mit 30A abgesichert?Für den "kleinen" Kurzschluss an der Düsenheizung ist 30A natürlich zu hoch abgesichert.Aber Brand ist Feuer und Feuer kann auch von einem 0,5er Kabel ausgehen.

Ist das schon mal hier diskutiert und geklärt worden?
Gruß
Peter

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

peterm635csi @, Essen, Sonntag, 06. September 2020, 20:02 (vor 18 Tagen) @ petersechser

:-)
Soweit ich mich entsinnen kann hängt die Stromversorgung der Scheibenwaschdüsen
an der Stromversorgung der Waschpumpen.
Das die brennen hat nicht direkt etwas mit einem Kurzschluss zu tun.
Der Brand entsteht durch den Scheibenwaschwasserzusatz.Bei einigen Mitteln ist etwas viel Alkohol im Gemisch .Die Waschdüsen heizen sich bei Betätigung der Waschanlage auf und im Laufe der Jahre wird die Isolierung der Düsen dünn und dann passiert es ,das diese anfangen zu kokeln.
Das gleiche hatte ich vor Jahren an meinem E31 gehabt.Mitten auf der Autobahn nach einem Waschvorgang wegen zu vieler toter Fliegen ,fing es an zu brennen.Durch die Betätigung der Scheibenreinigung wurde es schlimmer.Das einzige was half,auf dem Standstreifen anhalten und die Kabel zur Waschdüse abzureißen.

;-)

Peter

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

528i,BJ.2011,Alpinweiß 300

Avatar

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

Harry B @, Piesbach-Saarland, Sonntag, 06. September 2020, 20:16 (vor 18 Tagen) @ peterm635csi

Das ist speziell beim E39 ein bekanntes Problem.Das alter der Düsen scheint das Problem zu sein.Am besten Kabel abklemmen,dann hatt man Ruhe.

--
--------------------------------------------------------------
Lieber ein Six-Pack unter der Haube,als eins in der Hand
628CSI Bj.1984 H-Zulassung
Z3 1,8 Bj.1996
316i Compakt Bj.1997
323ti Bj.1999

Avatar

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

marco @, OHV, Dienstag, 08. September 2020, 07:14 (vor 16 Tagen) @ Harry B

Tachooo,


meene sind vor jahren och mal abgequalmt…
nach dem Wiederaufbau hab ick die Stecker jetz abgelassen, ist meistens nicht so kalt wenn ich mit´m 6er fahre ;-)

--
Gruss Marco

Kraft kommt von Kraftstoff
___________________________________________________
635CSi KAT / Fhrgst-Nr:1275157 / TSN 445 Bj.07/1985

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

Holger Petersen @, Sonntag, 06. September 2020, 23:12 (vor 18 Tagen) @ petersechser

Oh je, mein Beileid!
Wie hat es denn der Lack der Motorhaube weggesteckt?

--
635 Baujahr 1981 Automatik

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

petersechser @, 19348, Mittwoch, 09. September 2020, 20:20 (vor 15 Tagen) @ Holger Petersen

erstaunlich gut,scheinbar brennt die Düse von innen ab und außen kann man Temp.noch steuern,wenn man rechzeitig Strom wegnimmt.

Aber kann mir einer sagen,warum Dauerstrom bei eingeschalteter Zündung anliegt ?
Gruß
Peter

Avatar

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

gghh @, Hamburg, Mittwoch, 09. September 2020, 20:44 (vor 15 Tagen) @ petersechser

Die Waschdüsen haben über die Sicherung 5 (30A) Dauerstrom bei eingeschalteter Zündung. Hängen direkt an Klemme 15.

Sinnig wäre wohl, die Zuleitung aufzutrenn und eine eigene Sicherung mit 5A einzusetzen. Zusätzlich kann man noch einen Thermoschalter vom E36 dazwischen hängen, dann laufen die Dinger nicht dauernd, sondern nur wenn es wirklich kalt ist (Schalter 61318357632)

Einfacher Fix: Stecker der Waschdüsen abziehen.

Gruß

/GG

--
635 CSi Bj. 10/86 USA Kat Aut.

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

petersechser @, 19348, Mittwoch, 09. September 2020, 22:14 (vor 15 Tagen) @ gghh

danke für den Tip,hatte bereits ähnlich überlegt.
Dauerstrom an dieser exponierten Stelle ist potentiell gefährlich!
Wegen Zugänglichkeit am Kabel käme lose Sicherung in Nähe Scharnier Motorhaube rechts evtl infrage.
Gruss
Peter

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

peterm635csi @, Essen, Donnerstag, 10. September 2020, 10:20 (vor 14 Tagen) @ petersechser

:-)
Wie ich schon oben geschrieben habe,die Heizwaschdüsen werden bei Betätigung
der Scheibenwaschpumpe aktiviert.

[image]

Unter berücksichtigung der Wisch/Waschfunktion

[image]

:-P

Peter

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

528i,BJ.2011,Alpinweiß 300

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

Chris1981 @, Donnerstag, 10. September 2020, 16:54 (vor 14 Tagen) @ peterm635csi

Hallo Peter!

Nein, die sind immer aktiv sobald die Zündung an ist. Es geht da der Plus direkt drauf, und die sind fest mit Masse verbunden, also aktiv wenn Zündung ein. Der Pumpenmotor ist zwar auch direkt mit +12V verbunden, wird dann aber über den Wischerschalter an der Lenksäule auf Masse geschaltet. Anders macht es auch keinen Sinn. Wer auf Nummer sicher gehen möchte soll das Kabel abziehen. Ob eine nachträglich eingebaute Sicherung da wirklich helfen würde wage ich zu bezweifeln. Dann schon eher den Temperaturschalter dazwischen schalten...

Grüße Christian

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

peterm635csi @, Essen, Freitag, 11. September 2020, 15:49 (vor 13 Tagen) @ Chris1981

;-)
Was ist,wenn man das Massekabel der Heizdüsen auf das Massekabel der Waschpumpe legt?
Dann werden die Düsen erst aktiviert wenn man die Waschpumpe betätigt.
Dann brauche man keine Angst haben ,das die Waschdüsen abfackeln.

Peter
:-)

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

528i,BJ.2011,Alpinweiß 300

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

bone @, Berlin, Samstag, 12. September 2020, 09:23 (vor 12 Tagen) @ peterm635csi

Hallo Peter,

das macht dann aber keinen Sinn. Denn wenn die tatsächlich zugefroren sind, dann braucht die Heizung schon etwas länger, als die 2 Sekunden, die man den Wischhebel zum Auslösen betätigt.
Ich habe bei meinen Wagen diese Heizungen nicht drin bzw. nicht mehr angeschlossen, da die im Winter eh nicht bewegt werden, wenn es draußen so eisig ist. Ich könnte mir nur vorstellen, die an die Heizheckscheibenheizung mit anzuschliessen, wenn die eingeschaltet wird. Das wäre relativ einfach realisierbar.

Waschende Grüße
bone

--
733i und 745i, beides Blechnasen

elektr.beheizte Scheibenwaschdüse abgebrannt 08/86

petersechser @, 19348, Samstag, 12. September 2020, 22:44 (vor 12 Tagen) @ bone

eine weitere Möglichkeit wäre,das Temp. Signal (Gong) vom Außenthermometer über Zwischenschaltung eines Relais zur Initialisierung der Düsenbeheizung zu verwenden.Etwas kompliziert,aber interessante Lösung,weil das Signal vom Gong bei +3°C kommt,und damit noch genügend Zeit zum Aufheizen verbleibt, wenn es danach auf 0°C heruntergeht.Fürs Signal müßte allerdings ein Thermozeitrelais eingebunden werden.

Ich habe jetzt eine neue beheizte Reservedüse (gibts noch bei W+N)vom alten Typ bis Mitte87
eingebaut, und dabei sehr mühsam etliche Gummi-oder Kunstoffspritzer auf der Lackoberfläche
beseitigt und nachpoliert.
Am Ende war es wohl bei dem Brand so,dass mit dem Alkohol im brennenden Löschwasser innen aus der Düse geschmolzenes Material explosionsartig herausschoss und sich im Umkreis von 10 cm
um die Düse verteilte.

Was mir am Ende noch einfiel, ist,dass das brennbare Material im Waschwasser auch aus dem kleinen Intensivwaschmittelbehälter hätte stammen können.

Die neueren Düsen haben zwei Schlauchanschlüsse direkt am Düsenkörper.Insofern ist das Restvolumen vom Intensivreinigungsprozess nur sehr gering,im Vergleich zu dem Schlauchinhalt von mehreren cm Länge,ja nach Einbauort des T-Stückes vom Mischpunkt.

Aber evtl. hat sich auch Dreck als elektr.Leiter innerhalb der Düse und als Verursacher des
inneren Brandes erwiesen.Es muss ja im Moment der Zündung nicht unbedingt Alkohol im Restwaschwasser innerhalb der Düse befunden haben,denn ich bin mir sicher,länger vor dem Brand die Waschanlage nicht betätigt zu haben.

Resume`: Neue Düse kaufen und nochmal 30 Jahre bis zum nächsten Vorfall warten.
Grüße und Dank für die
vielen guten Beiträge zum Problem
Peter

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum