- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

88er CS2 mit Kat, AU nicht bestanden (BMW-E24-Forum)

Latzens @, Samstag, 28. Oktober 2017, 12:06 (vor 23 Tagen)

Hi

Bin heute mit meinem 88er CS2 im hohen Bogen durch die AU geflogen, zu Recht würde ich sagen. Im Leerlauf war laut Tester CO bei 5,5 vol% und Lambda bei 0,8. Solche CO Werte hatte ich selbst mit meinem 320/6 mit dem 4A1 Vergaser nie gesehen. Aufgrund dessen geh ich auch primär mal nicht von defektem Kat aus, der Bock läuft wohl einfach viel zu fett. Das muss ja eigentlich was mit der Kaltstartanreicherung zu tun haben.

Mein Favorit ist der Sensor für die Kühlmitteltemperatur. Hätte ich bei der AU nicht mit heruntergeklappter Kinnlade da gestanden, dann wäre ich Idiot vielleicht auf die smarte Idee gekommen da mal den Stecker abzuziehen. Werde bei dem Teil die Tage mal den Widerstand bei warmen Motor durchmessen. Wenn das passt, dann käme ja eigentlich nur LMM bzw. Lambdasonde in Frage, oder? LMM-Widerstandswerte habe ich durchgemessen, sieht normal aus (gemessen nach Prüfanleitung). Lambdasonde (Bosch) kam vor zwei Jahren neu, danach auch ohne Auffälligkeit bei der AU. Werde sie im Zweifelsfall aber auch mal kontrollieren (lassen). Zündverteiler und Kerzen sind neu. Habe ich noch einen wichtigen Kandidaten vergessen?

Motor läuft sehr schön, LL stabil. Hab jedoch schon länger den Eindruck, dass er etwas viel verbraucht. Bisher auf den Anteil Stadtverkehr geschoben, aber unter 14l geht nix. Das würde ja zu dem Problembild passen. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass ich ein Problem mit Falschluft im Sommer hatte (Vakuumschlauch Benzindruckregler defekt) und ich klemme eigentlich nach jedem Ausflug die Batterie ab, da ich selten fahre. Kann das eventuell die Adaptionswerte der DME etwas durcheinander bringen? Sollte ja eigentlich keine Rolle spielen.

Vielen Dank schonmal!

Gruss,
Gunnar


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Impressum
powered by my little forum