- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Erfahrungen Zubehör / Originalteile (BMW-E24-Forum)

peterm635csi @, Essen, Montag, 29. Juni 2020, 13:22 (vor 15 Tagen) @ Rot-Runner

:-)
Ich gehe einmal davon aus,das diese Firma wohl einen Händlervertrag hat und daher
viele Gleichteile aus dem Herstellersortiment im freien Handel bezieht.
Wäre dieser ein Werkshändler ,der direkt im BMW-Vertrieb eingebunden ist,könnte
er das nicht.
Da ist der Teileeinkauf direkt beim Hersteller Pflicht und auch entsprechend teurer.
Noch ein kurzer Satz zur originalität;
Da jeder Auto-Hersteller selber seine Teile ausserhalb seiner Organisation von Zulieferern bezieht,diese quasi durch ein Preisdiktat an die +/0 Grenze drückt,fertigen diese die gleichen Teile ohne Markenbranding für den freien Handel zwar etwas teuerer,können aber trotzdem billiger
verkaufen als das Werk.
Ich sage immer,sie haben Leistung für xxx € bekommen,beschweren Sie sich nicht!:-D
Viele Teile ,sind im freien Handel von besserer Qualität als die mit dem Markenzeichen.
In den letzten Jahren hat sich gerade bei BMW ein Trend zu billigen Plunder,der zudem auch überlagert ist,oder falsch gelagert und z.T. Ausschuss ist ,der in der bestehenden Form früher nie den zugang in die Produktion bekommen hätte,durchgesetzt.
Einige Beispiele: Kardanwellen die am Differenzialflansch höhenschläge haben,Verkleidungsteile wie Hutablagen,die durch unsachgemäße Lagerung sich verformt haben und/oder durch Feuchtigkeit angefangen haben in ihren Plastigtüten zu schimmeln.
Nachfertigungen in ihrer Passform aus dem Ruder laufen,wie Kotflügel beim 6er z.b.oder Türen.Jeder Karosserieklempner schlägt die Hände über dem Kopf zusammen und muss einiges an nacharbeiten durchführen.
Dafür kann der Hersteller aber sagen,ist Original.
Da habe ich in den letzten Jahren gelernt zu sagen nein Danke.Behalte Deinen Schrott.
Dabei ist es egal ob Autos aus den 80er oder aktuelle.
Wenn ich sehe was BMW für eine Heckleuchte vom F22 Bj. 2015 aufrufen,ne,das muss ich nicht haben.
Leider ist es aber so,das viele Hersteller sich in dieser Form und Mentalität nichts tun,weil denen an der Erhaltung von Oldtimern eh nicht gelegen ist.Jedes Altauto was zu lange läuft wird nicht durch Neuwagen ersetzt.
Irgendwann wird die Autolobby den Politikern einpflüstern,das doch ratsam wäre ein Gesetz herraus zu bringen ,wodurch die Laufzeit eines Autos auf 8 Jahre begrenzt und danach die Betriebserlaubnis verlieren muss ,von Wegen ,nicht mehr Umweltkonform.:-(

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

528i,BJ.2011,Alpinweiß 300


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Impressum
powered by my little forum