- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Bericht zur Himmelfahrtsausfahrt 2022 (BMW-E24-Forum)

Sordo @, Bonn, Samstag, 28. Mai 2022, 12:28 (vor 37 Tagen) @ Sordo

Hallo zusammen,

als kleine Nachgangslektüre für alle die nicht kommen konnten heute ein kleiner Nachbericht unserer Tour.

Getroffen haben wir uns am Nachmittag bei besten Bedigungen zum fahren, etwas über 20 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel Vis-a-Vis des Drachenfels ganz im Süden von Bonn

[image]

bei Drachenfels Classics auf dem Hof und Zugang zur aktuellen Verkaufsausstellung und Werkstatt.

[image]

Überraschenderweise kam Oliver, dessen 6er leider nicht rechtzeitig fertig geworden ist, spontan aus Koblenz vorbei um Hallo zu sagen. Tolle Sache. Das nächste Mal dann mit Auto :-)

Nachdem alle gut angekommen waren ging es dieses Mal pünktlich um 15.30 los, da um 17.00 Uhr ein Anschlusstermin auf uns wartete. So ging es von Bonn-Mehlem durch das Drachenfelser Ländchen und die Grafschaft in Richtung Kalenborner Höhe. An der Sommerrodelbahn in Altenahr vorbei, über die B257 an den "Piet-repariert-Brille" Gedächtnis Parkplatz vor Kreuzberg bis nach Ahrbrück.

Die Schäden durch das Katstrophenunwetter im Juli 2021 sind an der Ahr nach wie vor eindrücklich zu sehen. In Altenahr machten wir von der provisorischen Brücke gebrauch und überquerten die Ahr und es ging beständig bergauf, bis zu einer maximalen Höhe von ca. 480 üNN.

Am Ende der Klettertour gab es gute Sicht über Land, Felder und Wälder und auch auf das bekannte Radioteleskop Effelsberg (https://www.mpifr-bonn.mpg.de/effelsberg)

Über Schönau (ca. 5 km unterhalb der Erftquelle) und Eicherscheidt nach Mechernich und dort zu unserem Zwischenziel der Burg Satzvey.

Glücklicherweise durften wir mit Erlaubnis auf dem Burghof parken, so dass sich sehr schöne Bildmotive ergaben.

[image]
[image]
[image]

Der Bruder des Burgherrn erwartete uns bereits mit Hund zur geplanten Führung und erzählte munter zur wechselvollen Geschichte der Burg und der bunten Familie mit Verbindungen ins Kaiserhaus. Auch hier waren die Schäden die in dem Fall die Erft im vergangenen Sommer angerichtet hatte allgegenwärtig, da der Großteil der Gastronomie immer noch saniert werden muss.

Das fand einer der 6er so traurig, dass er es zum Anlass genommen hat bitterlich Servoöl zu weinen. Die Fahrt ging aber dennoch für alle weiter, nach dem obligatorischen Gruppenbild und bei Ausfahrt dem Posing von E24 mit Burg.

[image]

Es ging vorbei an Burg Zievel, der unteren Burg Antweiler, Burg Kirspenich, zur Burg Flammersheim, ebenfalls einer Wasserburg, wo allerdings eine Veranstaltung und ein Servoölender 6er den kurzen Besuch ausfallen ließen. So ging es über Todenfeld und Hilberath nach Meckenheim, wo wir auf dem Kirchplatz die Gefährte abstellen konnte und in das auf das Jahr 1813 datierte Gasthaus "Zum Fässchen" einkehrten.

Der Koch hier, Otto Stangl, kochte einige Jahre für das schwedische Königshaus, wovon eine Vielzahl von Bildern und Erinnerungsstücken im Gasthaus selbst zeugten. Das bestellte "Stadtsoldatenschnitzel" ist tatsächlich beim Bundespatentamt mit einer Urkunde hinterlegt, ich denke das ist auch eher Einzigartig.

Hier endete offiziell die diesjährige Himmelfahrtstour, nach der Verabschiedung und dem einsammeln der Walkie-Talkies trennten sich dann an der Autobahnauffahrt die Wege in alle Richtungen.

Schön war es nach nun zwei Jahren wieder zusammen zukommen und zusammen zu fahren. Hoffentlich dauert es bis zum nächsten Mal nicht wieder so lange :-)

--
===============================
635 CSi - 9/1982 Umbauprojekt auf E46 M3 Motor mit SMG
628 CSi - 7/1984 Schalter in Achatgrün Metallic


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Impressum
powered by my little forum