- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Federn pressen Erfahrungen (BMW-E24-Forum)

Kulumali9, Samstag, 15. April 2017, 14:48 (vor 526 Tagen)

Hallo, möchte eigentlich nur das der Abstand zwischen Rad und radlauf, vorne und hinten gleich ist, also vorne 1-2 cm maximal tiefer. Mehr auf keinen Fall, möchte keine Keil Form und auch nicht an Komfort abgeben. Ebenso keine Lust ständig überall aufpassen damit er nicht aufsetzt. Jemand Erfahrungen damit? H&R sind für mich definitiv schon zu tief. Gefallen tut mir am meisten natürlich das alpina fahrwerk wo ja 2cm ausmacht aber ist mir doch ein wenig teuer da das alte fahrwerk sich noch super fährt. Würde mich über alle möglichen Erfahrungen freuen...

Federn pressen Erfahrungen

uli @, Bad Oeynhausen, Samstag, 15. April 2017, 14:53 (vor 526 Tagen) @ Kulumali9

Die Wahrscheinlichkeit das die Feder an der "Stauchung" bricht ist recht hoch.

--
Gruß Uli

635CSI, silbermet, Bj 01.79, 5Gang Sport

Federn pressen Erfahrungen

Kulumali9, Samstag, 15. April 2017, 15:25 (vor 526 Tagen) @ uli

Schon erlebt oder davon gehört? Oder wie kommst du drauf?

Federn pressen Erfahrungen

uli @, Bad Oeynhausen, Samstag, 15. April 2017, 16:13 (vor 526 Tagen) @ Kulumali9

Erlebt, gehört und dürfte ja auch logisch sein. Ist ein Knickpunkt, Schwachstelle.

--
Gruß Uli

635CSI, silbermet, Bj 01.79, 5Gang Sport

Federn pressen Erfahrungen

Gand100 @, Sonntag, 16. April 2017, 20:38 (vor 525 Tagen) @ Kulumali9

Hallo, ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt, die original Federn pressen zu lassen, aber dann doch H&R drin gelassen.
In der Oldtimer Markt ist im Anzeigenteil immer eine Inserat einer Firma zum Pressen.
Ich habe keine Erfahrungen damit, aber ein Kontakt mit denen könnte Klarheit bringen.
Ich kann mir aber nicht vorstellen , daß es hier irgendwelche "Knicke" o.ä. gibt.
Ich denke daß die Federn wärmebehandelt als ganzes Paket gepresst, und hinterher wieder gehärtet, angelassen usw. werden, damit der Stahl hinterher wieder die richtige Härte / Elastizität hat.
Meine Vermutung :-)
Gruß
Gerhard

Federn pressen Erfahrungen

Kulumali9, Sonntag, 16. April 2017, 20:55 (vor 525 Tagen) @ Gand100

Ja über das Verfahren mehr wissen wäre hier von Vorteil. Werde mich mal bei Zeit informieren, danke

Federn pressen Erfahrungen

uli @, Bad Oeynhausen, Montag, 17. April 2017, 11:36 (vor 524 Tagen) @ Kulumali9

Ich muß zu meiner Schande gestehen das meine Erfahrungen mit Federn pressen ein wenig alt sind. Es mag durchaus sein das heutzutage die gesammte Feder erwärmt wird und dann gestaucht wird. Das Grundproblem besteht aber weiterhin. Der Stahl wird ein zweites mal erwärmt und dann verbogen.

--
Gruß Uli

635CSI, silbermet, Bj 01.79, 5Gang Sport

Avatar

Federn pressen Erfahrungen

ruhri @, Essen, Samstag, 15. April 2017, 16:49 (vor 526 Tagen) @ Kulumali9

...vorne und hinten gleich...
...möchte keine Keil Form...
...keine Lust ständig überall aufpassen damit er nicht aufsetzt.
...Würde mich über alle möglichen Erfahrungen freuen...

na sowas, ich bin nicht allein :)
ganz genau auch meine vorstellung und ebenso, dass es nicht zwingend notwendig ist,
denn er steht eigentlich ganz gut da. aber es schmerzt mich, wie alle bauteile,
wenn man über schlechten untergrund rumpelt. von daher, verfolge ich diesen beitrag weiter und bin gespannt, zu welchem ergebnis du kommst.
grüüse
piet

--
______________________________________________________________________
seit ´93 meinem ´87er 325 treu, seit ´10 für´s tägliche rumgurken ´07er Cooper S
erster 6 mit 48 :-D am 5.4.17 dank guido beamer74, 12.88, 211PS

Avatar

Federn pressen Erfahrungen

Ralle63 @, Wuppertal, Samstag, 15. April 2017, 22:06 (vor 526 Tagen) @ ruhri

Hallo,

ich habe mir mal von einem Fachbetrieb Federn pressen lassen und war sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Allerdings war das, als ich noch einen BMW 02 gefahren bin.

Gruß Ralle

--
BMW 635 CSiA 11/85 alpinweiß

Federn pressen Erfahrungen

Kulumali9, Sonntag, 16. April 2017, 10:31 (vor 525 Tagen) @ Ralle63

Ich glaube ich lass sie mir pressen und wenn ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden bin wird das alpina fahrwerk eingebaut Punkt :-) weil das original ist einfach zu hoch und H&R zu tief.

Federn pressen Erfahrungen

BMW-Fan @, Sonntag, 16. April 2017, 14:40 (vor 525 Tagen) @ Kulumali9

Hallo,
da stellt sich mir die Frage, wer presst einem denn die Federn und übernimmt die Verantwortung dafür...?
Ich persönlich halte es für keine gute Lösung. Schon mal über Tieferlegungsfedern in Verbindung mit den dicken Gummiunterlagen nachgedacht? Damit bist TÜV und Versicherungstechnisch wenigstens auf der sicheren Seite. Oder gleich in die Tasche greifen und sich das Alpina leisten.

Gruß
BMW-Fan

--
BMW - Aus Freude am Fahren

Avatar

Federn pressen Erfahrungen

Ralle63 @, Wuppertal, Sonntag, 16. April 2017, 15:29 (vor 525 Tagen) @ BMW-Fan

Hallo,

ich habe es seinerzeit hier durchführen lassen:

http://www.kloos-autofedern.de/index.htm

Gruß Ralle

--
BMW 635 CSiA 11/85 alpinweiß

Federn pressen Erfahrungen

Kulumali9, Sonntag, 16. April 2017, 20:46 (vor 525 Tagen) @ Ralle63

Hast du das auch aus optischen Gründen gemacht? Gewünschtes Ziel erreicht? Wie war das fahren danach? Erzähl mal ;-)))

Avatar

Federn pressen Erfahrungen

Ralle63 @, Wuppertal, Sonntag, 16. April 2017, 22:51 (vor 525 Tagen) @ Kulumali9

Hallo,

wenn ich mich recht erinnere, denn es ist ja inzwischen auch schon ca. 30 Jahre her, hatte ich anschließend eine leichte Keilform. Auf das Fahren hat es sich nicht wirklich ausgewirkt und beim TÜV ist es gar nicht aufgefallen. Es funktionierte damals aber auch nur in Verbindung mit Öldruckdämpfern, nicht mit Gasdruck, so weit ich weiß.
Die Federn wurden wohl zum Pressen erwärmt und anschließend wieder gehärtet, so dass sie nicht brechen konnten.

Gruß Ralle

--
BMW 635 CSiA 11/85 alpinweiß

Federn pressen Erfahrungen

Kulumali9, Sonntag, 16. April 2017, 20:44 (vor 525 Tagen) @ BMW-Fan

Ich versuche zu verstehen wo technisch das Risiko ist bei gepressten Federn? Und ob der TÜV wirklich bei jedem Auto prüft ob die Federn gepresst sind oder nach einem Unfall der Gutachter das tut? Bin auf jeden Fall immer für Sicherheit im Straßenverkehr da ich schon einen sehr schlimmen Unfall hatte in jungen Jahren und seitdem nichts mehr riskiere oder dem Zufall überlasse. Deshalb frage ich mal die Experten, wo genau liegt das Sicherheitsrisiko bei gepressten federn und einer absolut entspannten Fahrweise auf deutschen Straßen?

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Sonntag, 16. April 2017, 19:16 (vor 525 Tagen) @ Kulumali9

Hi

Ich kidnappe mal das Thema, da Fahrwerk bei meinem 88er CS2 auch auf dem Zettel steht. Im Moment habe ich noch Originalfahrwerk verbaut, die Niveauregulierung pumpt aber nicht mehr hoch. Das sieht dann so aus:

[image]

Niveau überholen – Von dem Gedanken bin ich irgendwie abgekommen. Teile werden zunehmend teurer und/oder sind nicht mehr erhältlich und da sie momentan streikt, ist das eine Steilvorlage auf ein wartungsfreies Fahrwerk umzubauen.

Alpina Fahrwerk – 20 mm tiefer, wird überall eigentlich nur gelobt (deshalb auch mein Favorit). Hier war allerdings jemand im englischsprachigen 6er Forum, der damit Probleme nach dem Einbau in seinen 89er Highline 6er hatte:

http://bigcoupe.com/phpBB3/viewtopic.php?t=16246

Der Wagen war angeblich zu schwer vorne, dadurch bedingt starke Keilform mit dem Alpina-Fahrwerk und er musste sich irgendwo steifere Federn besorgen. Glaub die Geschichte nicht ganz – wieso sollte der CS2 im Vorderwagen so viel schwerer sein als der CS1? Unterschied im Gesamtgewicht sind gerade mal 45kg laut Wikipedia. Trotzdem sieht man ja auch manchmal bei BMW im Teilekatalog, dass es Federn für Fahrzeuge mit/ohne Klima gibt usw. Sind ein paar Kilos da so ausschlaggebend? Hat von euch jemand das Alpina Fahrwerk statt dem Originalfahrwerk im CS2 (mit Klima!) und kann „Entwarnung“ geben? Möchte mir das ungern für ein Haufen Geld hier nach Schweden bestellen, einbauen lassen und dann in ähnlichem Schlamassel stecken.

Alternativen wären noch original M-Technik Fahrwerk oder Bilstein B6 mit H&R 30mm, die jedoch – wenn ich die gesammelten Artikel der Forensuche richtig deute – beide härter als das Alpina sein sollen. Bin eigentlich eher auf der Suche nach was kultiviertem mit sportlicher Note und gutem Restkomfort, weniger ein "reinrassiges" Sportfahrwerk.

Was würdet ihr beim Fahrwerk dann noch in einem Aufwasch mitwechseln? Domlager sind klar…sonst noch was, an das ich denken sollte?

Viele Grüße,
Gunnar

Noch ne Fahrwerksfrage......

Kulumali9, Sonntag, 16. April 2017, 20:38 (vor 525 Tagen) @ Latzens

Hi Gunnar, zwischen frage, hast du hinten RC 090 oder RC 038? Welche Bereifung hinten? Streift da was in dem Zustand? ;-))))

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Sonntag, 16. April 2017, 20:59 (vor 525 Tagen) @ Kulumali9

Hi Gunnar, zwischen frage, hast du hinten RC 090 oder RC 038? Welche Bereifung hinten? Streift da was in dem Zustand? ;-))))

Sind RC090 rundum auf 235/45 (wenn ich es richtig im Kopf habe). Nein, schleift noch nix hinten. Trotzdem wird es ein besseres Gefühl, wenn er mit dem Hintern wieder hochkommt :)

Gruß,
Gunnar

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

ruhri @, Essen, Sonntag, 16. April 2017, 21:46 (vor 525 Tagen) @ Kulumali9

frohe und so.
...vielleicht zum vergleichen, RC90 8x17 mit 225/45 v.u.h,
hinten mit 15mm bäringhausdistanzscheiben (text im schein),
gekürzte bilstein, h&r mit kennfarbe blau
schleift auch nüscht, fährt sich angenehmer als zunächst erwartet :)
grüsse,
piet
[image]

--
______________________________________________________________________
seit ´93 meinem ´87er 325 treu, seit ´10 für´s tägliche rumgurken ´07er Cooper S
erster 6 mit 48 :-D am 5.4.17 dank guido beamer74, 12.88, 211PS

Noch ne Fahrwerksfrage......

Kulumali9, Sonntag, 16. April 2017, 22:19 (vor 525 Tagen) @ ruhri

Probleme mit aufsetzen? Hast du getönte Scheiben? Vorne?

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Sonntag, 16. April 2017, 22:38 (vor 525 Tagen) @ ruhri

gekürzte bilstein, h&r mit kennfarbe blau

Moin

Schickes Fahrzeug! Also h&r 30mm mit Bilstein B8?

Gruß,
Gunnar

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

ruhri @, Essen, Sonntag, 16. April 2017, 23:06 (vor 525 Tagen) @ Latzens

@Kulumali9

Probleme mit aufsetzen? Hast du getönte Scheiben? Vorne?

bisher nicht, dieses wärmeschutz dingbumsglas rundrum und der vorbesitzer hat seiten-hinten und heckscheibe mit b-piiiiep-folie versehen.

Schickes Fahrzeug! Also h&r 30mm mit Bilstein B8?

danke ;-) am besten schau mal hier, wie erwähnt, das war ich nicht, das war schon so :-D
bei 20 steht 1320
[image]
ob B8 kann ich dir noch nicht sagen, müsste erst den stapel papier studieren. aber guido sagte was von gekürzten bilstein.

--
______________________________________________________________________
seit ´93 meinem ´87er 325 treu, seit ´10 für´s tägliche rumgurken ´07er Cooper S
erster 6 mit 48 :-D am 5.4.17 dank guido beamer74, 12.88, 211PS

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Montag, 17. April 2017, 17:11 (vor 524 Tagen) @ ruhri

Super, danke auf jeden Fall mal für die Info! Dann weiß ich schonma, wie diese Kombination am CS2 aussieht. Habe aber trotzdem Bedenken, dass ich mich aufgrund des langen Überhanges vorne damit bei uns in die Auffahrt der Tiefgarage bohren würde.

Nochmal die Frage: Hier im Forum fährt niemand das Alpina FE1 Fahrwerk im CS2 und kann bestätigen, dass das nicht keilförmig ist bzw. vorne tiefer als -20mm wird?

Viele Grüße,
Gunnar

Noch ne Fahrwerksfrage......

BMW-Fan @, Dienstag, 18. April 2017, 10:15 (vor 523 Tagen) @ Latzens

Klick dich doch mal mit offenen Augen durchs Forum;-)

https://forum.6ercoupe.de/index.php?id=144597

--
BMW - Aus Freude am Fahren

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Dienstag, 18. April 2017, 10:50 (vor 523 Tagen) @ BMW-Fan

Klick dich doch mal mit offenen Augen durchs Forum;-)

https://forum.6ercoupe.de/index.php?id=144597

Oops, da war ja ein Alpina. Schätzungsweise dann auch mit besagtem Fahrwerk. Danke! Vielleicht sollte ich doch dazu übergehen, hier wirklich alles zu lesen ;-)

Noch ne Fahrwerksfrage......

BMW-Fan @, Dienstag, 18. April 2017, 11:06 (vor 523 Tagen) @ Latzens

Kein Ding, manchmal ists wie mit dem Wald und den Bäumen...:-)

Gruß
BMW-Fan

--
BMW - Aus Freude am Fahren

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Mittwoch, 08. August 2018, 14:36 (vor 46 Tagen) @ Latzens

So, Fahrwerksüberholung inkl. Einbau Alpina-Fahrwerk ist abgeschlossen. Die Erfahrungsberichte über dieses Fahrwerk hier im Forum haben nicht gelogen. Langsamfahrkomfort ist in meine Augen nicht beeinträchtigt und bei schnell gefahrenen Passagen auf der Landstraße liegt der 6er damit einfach genial - kein Vergleich zu vorher. Hat sich gelohnt! Der Vollständigkeit halber noch ein paar Bilder:

[image]

[image]

[image]

Gruss
Gunnar

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

Maggo @, Mittwoch, 08. August 2018, 17:10 (vor 46 Tagen) @ Latzens

Wow, sieht traumhaft aus!

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Donnerstag, 09. August 2018, 09:18 (vor 45 Tagen) @ Maggo

Wow, sieht traumhaft aus!

Danke dir! Ging auch viel Zeit und Geld rein die letzten Jahre, jetzt ist hoffentlich mal eine Zeit lang Ruhe.

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

Patrick B7124, Mittwoch, 08. August 2018, 18:36 (vor 46 Tagen) @ Latzens

Hallo Gunnar,

warum steht Dein Auto an der HA so hoch? Mein Alpina B7 Turbo Coupé, Basis CS/2, mit Alpina Komplettfahrwerk liegt selbst mit leerem Zusatztank (+ 40l, = Gesamtvolumen 110l) tiefer, siehe Bild:

[image]

Original verfügte das Auto ebenso wie die 635/M635er Kat-Modelle über eine Niveauregulierung an der HA. Leider ist die jedoch defekt. Die Federzylinder sind undicht und nicht mehr lieferbar (Alpina-Sonderteile). Aufgrund dessen habe ich auf die normalen Alpina B7-Dämpfer und Federn umgerüstet (Fahrzeuge ohne Kat).

Grüße

Patrick

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Mittwoch, 08. August 2018, 20:12 (vor 46 Tagen) @ Patrick B7124

Hallo Gunnar,

warum steht Dein Auto an der HA so hoch? Mein Alpina B7 Turbo Coupé, Basis CS/2, mit Alpina Komplettfahrwerk liegt selbst mit leerem Zusatztank (+ 40l, = Gesamtvolumen 110l) tiefer, siehe Bild:

[image]

Original verfügte das Auto ebenso wie die 635/M635er Kat-Modelle über eine Niveauregulierung an der HA. Leider ist die jedoch defekt. Die Federzylinder sind undicht und nicht mehr lieferbar (Alpina-Sonderteile). Aufgrund dessen habe ich auf die normalen Alpina B7-Dämpfer und Federn umgerüstet (Fahrzeuge ohne Kat).

Grüße

Patrick

Hi Patrick

Ja, ne ganz leichte Keilform hat er, wobei es wirklich minimal ist:

[image]

Habe Domlager und Ferderunterlagen im Zuge der Fahrwerksüberholung getauscht....vielleicht setzt es sich noch etwas, wobei es mir optisch so eigentlich ganz gut gefällt. Hast du das Fahrwerk für den B7 Turbo/M635 montiert? Hat das nicht (zumindest vorne) eine etwas steifere Feder? Bei mir ist das FE1 Fahrwerk für die "normalen" E24 drin. Dadurch kommt er vorne vielleicht etwas tiefer...

Gruss,
Gunnar

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

Patrick B7124, Mittwoch, 08. August 2018, 20:48 (vor 46 Tagen) @ Latzens

Hallo Gunnar,

ja ich habe das Alpina-Fahrwerk in der B7/M635 Ausführung verbaut, ist beim B7 grundsätzlich Serie. Durch den schwereren Motor wird das, trotz der geänderten Federn, wahrscheinlich aber die gleiche Tieferlegung bewirken wie bei Deinem 635er. Hinten habe ich auf die dickeren, oberen Federunterlagen umgerüstet, was allerdings nur kaum sichtbare 3-4 mm Unterschied bedeutet. Werde aber dem Originalzustand zu liebe keine weitere Veränderung vornehmen.
Die dezente Keilform an Deinem Wagen gefällt mir aber deutlich besser.

Grüße

Patrick

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Donnerstag, 09. August 2018, 09:43 (vor 45 Tagen) @ Patrick B7124

Hallo Gunnar,

ja ich habe das Alpina-Fahrwerk in der B7/M635 Ausführung verbaut, ist beim B7 grundsätzlich Serie. Durch den schwereren Motor wird das, trotz der geänderten Federn, wahrscheinlich aber die gleiche Tieferlegung bewirken wie bei Deinem 635er. Hinten habe ich auf die dickeren, oberen Federunterlagen umgerüstet, was allerdings nur kaum sichtbare 3-4 mm Unterschied bedeutet. Werde aber dem Originalzustand zu liebe keine weitere Veränderung vornehmen.
Die dezente Keilform an Deinem Wagen gefällt mir aber deutlich besser.

Grüße

Patrick

Hi Patrick

Ich glaube irgendwo auf bigcoupe.com gelesen zu haben, dass die CS/2 mit dem „normalen“ Alpina-Fahrwerk aufgrund des etwas schwereren Vorderwagens zu einer leichten Keilform tendieren. Wenn ich das nächste Mal zum Auto komme, dann kann ich ja mal die Abstände Boden-Radhauskante vorne/hinten messen - falls es dich interessiert.

Gruss,
Gunnar

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

Patrick B7124, Donnerstag, 09. August 2018, 10:46 (vor 45 Tagen) @ Latzens

Hi Gunnar,

ja das wäre gut zu wissen. Ich habe den Abstand zwischen Radlaufunterkante und der Oberkante des Felgenbetts an meinem Wagen gemessen:

[image]

VL: 580 mm, HL:575 mm (zum Vergleich: VR: 580 mm, HR:570 mm)

Die 5 mm Differenz zwischen linker und rechter Seite der HA kommen sehr wahrscheinlich durch die schwere Batterie zustande, was ich auf verschiedensten Untergründen immer wieder gemessen habe. B7 Coupés auf Basis der CS/1 & CS/2 Karosse mit Klimaanlage haben die Batterie im Kofferraum hinten rechts, incl. der Blechaufnahme und der Verkleidung, wie ein M635 CSi, = 88- oder 90 Ah "Klotz" (gleiches gilt für die E28 B7 Limousine mit Klima und Batterie wie beim M5).
Auf dem Bild steht der Wagen optisch weitestgehend waagerecht, was stark vom Tankfüllstand abhängt, hier schätzungsweise 40-50 l.
Die Messwerte bei Deinem Wagen werden aufgrund der anderen Räder natürlich etwas anders ausfallen, aber ein Vergleich zwischen VA und HA würde mich schon interessieren.

Grüße

Patrick

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Donnerstag, 09. August 2018, 12:25 (vor 45 Tagen) @ Patrick B7124

Kein Problem, das kann ich nachmessen bei meinem 6er. Schaffe es aber wahrscheinlich erst am Wochenende zur Garage, musst dich also noch ein paar Tage gedulden :). Habe auch so um die 40l im Tank, das wäre also schonmal vergleichbar. Melde mich die Tage.

Gruss,
Gunnar

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Freitag, 10. August 2018, 17:58 (vor 44 Tagen) @ Patrick B7124

Hi Gunnar,

ja das wäre gut zu wissen. Ich habe den Abstand zwischen Radlaufunterkante und der Oberkante des Felgenbetts an meinem Wagen gemessen:

[image]

VL: 580 mm, HL:575 mm (zum Vergleich: VR: 580 mm, HR:570 mm)

Die 5 mm Differenz zwischen linker und rechter Seite der HA kommen sehr wahrscheinlich durch die schwere Batterie zustande, was ich auf verschiedensten Untergründen immer wieder gemessen habe. B7 Coupés auf Basis der CS/1 & CS/2 Karosse mit Klimaanlage haben die Batterie im Kofferraum hinten rechts, incl. der Blechaufnahme und der Verkleidung, wie ein M635 CSi, = 88- oder 90 Ah "Klotz" (gleiches gilt für die E28 B7 Limousine mit Klima und Batterie wie beim M5).
Auf dem Bild steht der Wagen optisch weitestgehend waagerecht, was stark vom Tankfüllstand abhängt, hier schätzungsweise 40-50 l.
Die Messwerte bei Deinem Wagen werden aufgrund der anderen Räder natürlich etwas anders ausfallen, aber ein Vergleich zwischen VA und HA würde mich schon interessieren.

Grüße

Patrick

Hi Patrick

Heute nachgemessen und rundum sind es bei mir 575mm vom Felgenbett bis zur Radlaufunterkante, kein Unterschied zwischen vorne und hinten bzw. links und rechts. Hat mich auch etwas gewundert,aber eventuell täuscht die Perspektive meiner Aufnahmen da etwas. Ich habe die Standard-Federunterlagen von BMW vorne und hinten verbaut (glaube 3 mm waren das).

Gruss,
Gunnar

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

Patrick B7124, Freitag, 10. August 2018, 18:27 (vor 44 Tagen) @ Latzens

Hallo Gunnar,

vielen Dank für Deine Mühe.
Ich habe auch heute in der Garage nochmals an der Fahrerseite nachgemessen (rechte Seite ist in der Garage nur schwer erreichbar): VL 575 mm, HL 570 mm. Je nach Untergrund und Kraftstoffmenge eben immer etwas verschieden, grundsätzlich hinten aber geringfügig weniger. Sehr wahrscheinlich liegt der Unterschied, wie Du sagst, nur an den Fotos.
Und ja richtig, zum Alpina-Fahrwerk gehören die dünnen BMW-Federunterlagen vorne wie hinten (auch wenn ich hinten zur "Höhenkorrektur" die dicken verbaut habe;-) ).

Grüße

Patrick

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

E24Schwede ⌂ @, Miesbach, Sonntag, 12. August 2018, 11:06 (vor 42 Tagen) @ Patrick B7124

Hi kollegen,

so zu messen was ihr da tut setzt voraus dass ihr die gleiche felgen-typ UND die gleiche felgengrösse haben sonst bringt das nichts.

Besser ist es von der nabenmitte zu messen. Ganz einfach ein streifen maler-tesa genau gerade über die nabenkappe setzen (entweder unter oder über die mitte versteht sich) und dann messen.

Gruss

Peter

--
'Traded the sunrise for the sunset, that's what I did' [J.Brown]
Administrator & Moderator - E24 Forum
635CSi 84/09 (DE), Klima 134a, Sportgetriebe, E34 M5 3.6/3.8 Bremse, E38 Felgen (1182277 / RZ469)

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Sonntag, 12. August 2018, 12:14 (vor 42 Tagen) @ E24Schwede

Hi kollegen,

so zu messen was ihr da tut setzt voraus dass ihr die gleiche felgen-typ UND die gleiche felgengrösse haben sonst bringt das nichts.

Besser ist es von der nabenmitte zu messen. Ganz einfach ein streifen maler-tesa genau gerade über die nabenkappe setzen (entweder unter oder über die mitte versteht sich) und dann messen.

Gruss

Peter

Hi Peter

Das stimmt natürlich, wenn man die absolute Fahrzeughöhe vergleichen möchte. Es ging Patrick aber glaube ich eher darum, ob mein 6er mit dem Alpina Fahrwerk vorne etwas tiefer als hinten ist. Das auszuräumen sollte auch mit unserer Methode klappen :).

Gruß,
Gunnar

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

Patrick B7124, Sonntag, 12. August 2018, 17:11 (vor 42 Tagen) @ Latzens

Hallo Peter, Hallo Gunnar,

natürlich ist die Messung nicht einhundertprozentig aussagekräftig, aber so läßt sich ohne großen Aufwand schnell der Höhenstand und die sich daraus ergebende Differenz an VA & HA ermitteln. Der Radtyp und –durchmesser sollte dabei eine untergeordnete Rolle spielen.
Für mich war/ist interessant, 635er + Alpina Fahrwerk und den an der HA schwereren B7 vergleichen zu können. Je nach Tankfüllstand (Zusatztank + 40l) liegt mein Wagen an der HA also 5-10 mm tiefer als vorne. Mit der leicht „negativen“ Keilform werde ich leben müssen, denn die originale Niveauregulierung läßt sich mangels der erforderlichen Ersatzteile leider nicht mehr instand setzen.

Grüße

Patrick

Avatar

Noch ne Fahrwerksfrage......

marco @, OHV, Donnerstag, 09. August 2018, 06:38 (vor 45 Tagen) @ Latzens

Wow!

Steht wirklich super da!
Hoffe mal das sich das Fahrwerk nich allzu stark setzt.

Farbe und Felgen harmonisieren sehr gut dort in der Tiefgarage;-)

--
Gruss Marco

Kraft kommt von Kraftstoff
___________________________________________________
635CSi KAT / Fhrgst-Nr:1275157 / TSN 445 Bj.07/1985

Noch ne Fahrwerksfrage......

Latzens @, Donnerstag, 09. August 2018, 09:20 (vor 45 Tagen) @ marco

Hoffe mal das sich das Fahrwerk nich allzu stark setzt.

...ich auch, sonst bohre ich mich früher oder später damit in die Rampe der Tiefgarage.

Avatar

Federn pressen Erfahrungen

e24Tom @, Landshut, Sonntag, 16. April 2017, 20:58 (vor 525 Tagen) @ Kulumali9

Hallo,

ich hatte mal einen BMW 3.0 S E 9 bei dem ich an der Vorderachse die Federn pressen lies, damals 4 cm. Bis zum Schluss bin ich damit ohne Probleme gefahren auch über den TÜV.

Gruß Tom

--
BMW 635 CSi, Bj. 1985, Motor Alpina B 10, Automatik, Schiebedach, Klima R 12, BBS Felgen RS 005 Vorderachse mit 225/50/16, RS 061 mit 245/45/16 Hinterachse

Federn pressen Erfahrungen

M-CSI @, Montag, 17. April 2017, 09:03 (vor 524 Tagen) @ e24Tom

Hallo

Also gerade beim E9, wo es noch neue vordere bezahlbare Tieferlegungsfedern gibt, würde ich nicht pressen lassen. Wenn, dann nur wenn keine Alternative lieferbar ist.

Gruß Siggi

Federn pressen Erfahrungen

peterm635csi @, Essen, Montag, 17. April 2017, 13:20 (vor 524 Tagen) @ Kulumali9

:-)
Schaut doch einmal hier :reuter-motorsport .
Diese Firma hat eine sehr lange Erfahrung mit Federn Pressen.
;-)

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum