- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Startproblem - kein Zündfunken - Geber oder Spule (BMW-E24-Forum)

netvergrampfn, Freitag, 06. Juli 2018, 10:57 (vor 10 Tagen)

Hallo,
ich versuche mich seit Jahren, nicht zu 'vergrampfn', trotzdem der 6er in der Scheune rumsteht und bin grad dabei, das gute Stück Stück für Stück wieder zu reanimieren.

Nun hab ich die Threads mit Impulsgeber etc. schon gelesen, weiß auch nicht, ob ich nen Denkfehler drin habe, frage aber trotzdem:
Wenn ich keinen Zündfunken habe, könnte man ja anfangs Spule und den Impulsgeber prüfen, denk ich richtig, wenn ich denke, daß bei nichtvorhandenem Signal vom Impulsgeber das Steuergerät der Spule gar nicht erst Strom rüberschickt??

Und wenn es so wäre, wäre es dann schon sinnvoll, erst die Spule zu testen?

Ich hab zur Prüfung der Spule gefunden, daß zw. Kl. 1 und 15 0,5 Ohm sein müssen, reicht das zur Beantwortung der Frage, ob die Spule funktioniert??

Wäre dankbar für den einen oder anderen Tipp!!

635
Bj 10/80 (nicht EZ)
Schalter
Mod 5331

Startproblem - kein Zündfunken - Geber oder Spule

uli @, Bad Oeynhausen, Freitag, 06. Juli 2018, 11:44 (vor 10 Tagen) @ netvergrampfn

Hast du das Steuergerät schon mal gewechselt oder auch mal nach den Steckverbindungen geschaut?
Die Zündspule zu messen halte ich für keine zuverläßige und aussagekräftige Methode.

--
Gruß Uli

635CSI, silbermet, Bj 01.79, 5Gang Sport

Startproblem - kein Zündfunken - Geber oder Spule

netvergrampfn, Freitag, 06. Juli 2018, 12:28 (vor 10 Tagen) @ uli

Steckverbindungen wurden alle angeschaut und m Kontaktspray behandelt, sollte auszuschließen sein, Steuergerät hab ich noch nicht gewechselt bzw. würde ich denken, daß das ein größerer Akt würde, das gleiche dafür herzubringen...
Dachte, das kann ich dann machen, wenn Geber und Spule als fit geprüft werden konnten...

Startproblem - kein Zündfunken - Geber oder Spule

uli @, Bad Oeynhausen, Freitag, 06. Juli 2018, 15:21 (vor 10 Tagen) @ netvergrampfn

Ich habe vor ein paar Wochen gerade eins gekauft. Gibt bei e-bay und e-bay Kleinanzeigen immer ein paar. Auch das Umbauen ist kein Akt. Zwei Schrauben und ein Stecker.
Eine Zündspule kostet auch nicht die Welt. Eventuell kannst du ne gebrauchte vom Boschhändler mal probieren. Spannungen hast du schon gemessen?

--
Gruß Uli

635CSI, silbermet, Bj 01.79, 5Gang Sport

Startproblem - kein Zündfunken - Geber oder Spule

netvergrampfn, Freitag, 06. Juli 2018, 21:00 (vor 10 Tagen) @ uli

Hallo Uli,
Danke f die Antwort, werde mal sehen, ein Steuergerät herzubekommen, das ist ja prinzipiell nicht so sinnlos.
Werde morgen nochmal in Ruhe meine Unterlagen studieren u schauen, ob ich das ein oder andere Teil kaufe oder
besorge...

Avatar

Startproblem - kein Zündfunken - Geber oder Spule

Gino1958 @, Berlin, Samstag, 07. Juli 2018, 17:21 (vor 9 Tagen) @ netvergrampfn

Hallo aus berlin......hab im etk nachgesehen und denke ich hab noch zwei die ich nicht brauche....schreib ma die nummer vom st.-gerät grüße aus berlin

Startproblem - kein Zündfunken - Geber oder Spule

netvergrampfn, Montag, 09. Juli 2018, 08:49 (vor 7 Tagen) @ Gino1958

Hallo Gino,
danke für die Antwort, ich werde heute mal sehen, ob ohne Steuergerätwechsel etwas vorangeht, aber für den Fall der Fälle danke ich sehr für den Post,
die Nummer meines Steuergeräts wäre: 0 261 200 002

Danke!!

Avatar

Startproblem - kein Zündfunken - Geber oder Spule

Gino1958 @, Berlin, Montag, 09. Juli 2018, 18:29 (vor 7 Tagen) @ netvergrampfn

Schade passen beide nicht habe 1x 0227 100 025 u.1x 0227 100 026 grüße aus berlin

Startproblem - kein Zündfunken - Geber oder Spule

netvergrampfn, Mittwoch, 11. Juli 2018, 07:47 (vor 5 Tagen) @ Gino1958

Hallo Gino,
trotzdem danke fürs Nachsehen!!

Startproblem - mit welchem Geber starten...

netvergrampfn, Mittwoch, 11. Juli 2018, 08:02 (vor 5 Tagen) @ netvergrampfn

Hallo nochmal,
ich wollte nach ausgiebiger Lektüre der Forumsdiskussionen der vergangenen Jahre nochmals eine Frage stellen...
Hab jetzt gelernt, daß die zwei Geber an der Getriebeglocke, Bezugsmarken- und Drehzahlgeber, identisch sind und es zumindest ein Streitpunkt ist, ob der messbare Ohmwert hinreichend zuverlässig ist, um zu beurteilen, ob der Geber noch ausreichend funktioniert, Stichwort Alterung des eingebauten Magneten.

Nun hätte ich die Frage, inwieweit -neben dem generellen Tipp, doch am Besten gleich beide auszutauschen, wenn man schon dran hängt- Erfahrungswerte bestehen, welcher Geber öfter ausfällt, also mit welchem man sinnvollerweise starten sollte beim Tausch...
(Hab zunächst einen Geber bestellt...)

Danke!!

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum