- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor (BMW-E24-Forum)

Tom @, Schrobenhausen, Dienstag, 05. Mai 2020, 19:45 (vor 29 Tagen)

Servus zusammen,

wer hat Infos zu den damals verbauten Alpina Motoren in den Gruppe A Fahrzeugen? Die letzte Ausbaustufe hatte ja so ca.320PS.
Waren die Kolben von der Form und den Kompressionshöhen gleich mit den B9 Kolben? Wie war der Brennraum im Kopf gestaltet? Von wem war die Nockenwelle, Alpina oder Schleicher? Welche Kipphebel wurden verwendet, standard oder Stahlkipphebel? War die Kurbelwelle erleichert und die Wangen abgedreht? Wie wurde das mit dem LMM gelöst in dem langen Ansaugschnorchel?

Wenn wer genauere Infos hat, würde ich mich freuen wenn er Sie mir mitteilt. Interesse hätte ich an techn. Zeichnungen, Bilder, CAD Daten, CNC Daten etc. alles was man halt so brauchen könnte :-)

--
Gruß
Tom

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

WW 635 H @, Dienstag, 05. Mai 2020, 20:42 (vor 29 Tagen) @ Tom

Hallo Tom,

Den Gruppe A 6er kenne ich nur von Schnitzer, der hat so einen gebogenen Ansaugkanal direkt auf die Drosselklappe, LMM fällt dabei weg, vermutlich über Alpha N gesteuert.
Die Gruppe A mussten aber das Saugrohr incl. Drosselklappe und Abgasanlage von der Serie übernehmen, deshalb möchte ich mal an den 320 PS zweifeln, da auf Grund der begrenzten Luftmenge und der ungünstigen Strömung des Serienkrümmers das wohl nicht möglich ist. Auch eine extreme Nocke macht da wenig Sinn. Ich denke das da eher so 270 bis 290 Pferde gallopieren, was aber keinesfalls zu unterschätzen ist
Schade dass dieses Jahr kein OGP stattfindet, hätte mich sonst gerne schlau gemacht, weil es mich selber interessiert, da Gruppe A eher selten ist, die Gruppe 2 sieht man ja öfter.

Ich versuche mal über ein paar Kontakte mehr zu erfahren,

Gruss Stefan

--
E9 Gruppe 2 Nachbau mit S36 - e30 Folger Breitbau mit M88 - e24 mit Alpina M30

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

WW 635 H @, Dienstag, 05. Mai 2020, 21:00 (vor 29 Tagen) @ WW 635 H

Hab gerade eine gute Seite gefunden, hier mal der Link,

https://www.carmrades-blog.com/all-articles/2017/8/20/big-fish-1983-bmw-635-csi-group-a

Da werden so 295 Ps angegeben, aber interessante Story.

Gruss Stefan

--
E9 Gruppe 2 Nachbau mit S36 - e30 Folger Breitbau mit M88 - e24 mit Alpina M30

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Dienstag, 05. Mai 2020, 22:35 (vor 28 Tagen) @ WW 635 H

Servus Stefan,

Teams mit dem 635 gab es einen ganzen Haufen auch kleine Privatrennställe. Den Bericht von Dir kannte ich noch nicht, allzuviel findet man von den Kisten leider nicht im Netz. Schumann Motorsport hatte vor ein paar Jahren den Hartge Gruppe A wieder aufgebaut nach einer großzügigen Spende von Herr Hartge :-)

Ich denke schon dass die letzte Ausbaustufe mehr als 300PS hatte, das Potential dazu ist ja vorhanden, ist ja immer noch deutlich unter 100PS/L. Dass eigentlich nur sehr wenig verändert werden durfte am Motor das ist mir bekannt. Laut Homologationsblatt fuhren sie aber eindeutig mit original LMM und nicht mit Alpha N. Alpha N gab´s glaube ich erst später und noch nicht Mitte bis Ende der 80er. Da dann wohl der LMM in der schwarzen Banane war, wird der größte Teil des Trichters sehr strömungsgünstig als RamAir unter oder hinter dem Spoiler plaziert gewesen sein.

Der Auslasskrümmer war original, aber lt. meinen Unterlagen die Ansaugbrücke doch ziemlich ordentlich bearbeitet. Selbst die Ventile sind im Serientrimm mit E46/A38 und der max Nockenhub von 10,55mm E&A , leider habe ich keine Infos zur Gradzahl und Spreitzung.

Bei der Kurbelwelle wird´s wieder Spassig, 22,5Kg zum 29,5 Serie :-D .....so wie das ausschaut wird die Leistung schön über Drehzahl generiert. Ich denk mal dass die Leistung erst jenseits 7800 Umdrehungen angestanden hat. Deshalb hab ich verstärktes Interesse an Infos zum Kurbeltrieb mit Kolben und die Kopfgeschichte :-D . Ein Prüfstandprotokoll wär auch genial, dazu hab ich auch noch nichts gefunden.

Das Video von Schumann Motorsport ist sehr interessant, dauert so gut 10min, allerdings kann man keine Rückschlüße auf den Motor ziehen weil das Getriebe so laut heult :-D

Wenn Du was rausfindest kannst dich gerne bei mir melden.

--
Gruß
Tom

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Marc635 @, Mettlach, Mittwoch, 06. Mai 2020, 09:50 (vor 28 Tagen) @ Tom

Schumann arbeitet aktuell an einem weiteren 6er. Die Werkstatt ist echt ein Genuss mit mehreren M3 in verschiedenen Restaurationsstufen, einem Escort RS2000, den 2 E24

Schumann Motorsport

Herr Schumann war sehr freundlich und hat mich einen Blick reinwerfen lassen. Echt super.
Das Video ist echt Spitzenklasse.

--
Beste Grüße

Marc
635CSi Bj 1/86, Ez. 06/89, Zinnober-Rot, Saarland

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Donnerstag, 07. Mai 2020, 09:04 (vor 27 Tagen) @ Marc635

Servus Marc,

danke für die Info das wusste ich noch nicht dass ein zweiter in Arbeit ist. Ich werde mal Anrufen bei Schumann, vielleicht ergibt sich ja was. Zum spontan vorbei fahren ist es leider bissl weit. Aber wenn er gesprächsbereit wäre, würd ich den Weg auf mich nehmen :-D

--
Gruß
Tom

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

anderland66 @, 66780 Rehlingen-Siersburg, Donnerstag, 07. Mai 2020, 17:13 (vor 27 Tagen) @ Tom

Servus Tom,
meines Wissens nach wird der 2. aber ein Gruppe 2.

Gruß Andreas

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Donnerstag, 07. Mai 2020, 18:41 (vor 27 Tagen) @ anderland66

Servus Andreas,

sowas hab ich auch fast vermutet, dass es nach dem Gruppe A die Krönung mit einem Gruppe 2 gibt.
Den Gruppe 2 Motor kann man sich mit TÜV Eintagung aber Abschmiken mit Flachschieber & Kugelfischer Einspritzung, da gibt´s selbst beim schmerzfreisten TÜV Prüfer die rote Karte :-D :-P . Für den Gruppe A Motor sehe ich eine realistische Chance dass das eingetragen wird

--
Gruß
Tom

DTM 635 Gruppe A Motor

Jürgen Elsner, Dienstag, 05. Mai 2020, 21:44 (vor 28 Tagen) @ Tom

Hallo,
Zu Deinen Motor Fragen würde ich mich mal an die damaligen Hersteller wenden.
Vielleicht geben die ja Auskünfte.
Alpina, Schnitzer, Eggenberger
Fa. Kolb weiß da auch sehr viel.
Der Jürg Dürig aus der Schweiz hat auch sehr viel Erfahrung damit und so ein Fahrzeug bis
vor einiger Zeit betrieben. Vielleicht gibt er auch Auskünfte.
Grüße aus dem Oberbergischen

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Dienstag, 05. Mai 2020, 22:02 (vor 28 Tagen) @ Jürgen Elsner

Servus Jürgen,

vielen Dank für Deine Infos. Die Infos hatte ich auch schon, Eggenberger und Dürig hatten aber einen Gruppe 2 :-). Der Kolb läßt sich da auch nicht in die Karten schauen, was ich auch verstehen kann.

Die Motoren der Gruppe A wurden ausschließlich von Alpina aufgebaut und an sämtliche Teams verkauft. Von Alpina gibts leider keine Infos zu den Motoren. Soweit ich weis fuhren auch die Top Teams demnach mit Alpina Motoren auch Schnitzer :-)

--
Gruß
Tom

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Maggo @, Donnerstag, 07. Mai 2020, 18:51 (vor 27 Tagen) @ Tom

Der damalige Hartge Motorenentwickler ist auch immer sehr gesprächig.
Kontakt könnte ich vermitteln
Den Schumann 6er hat meines Wissens zum Großteil Sagarage Motorsport gebaut

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Ferenc ⌂ @, Hamburg, Freitag, 08. Mai 2020, 09:59 (vor 26 Tagen) @ Maggo

Hallo Tom

Vink Motorsport könnte vielleicht auch weiterhelfen. Die sitzen in der Nähe von Amsterdam und haben schon eine Handvoll Gruppe A 6er aufgebaut.
Auf deren Website sieht man zwar eher Bilder von E30, aber bei Facebook gibt's mehr Fotos von den Vink Gruppe-A-Sechsern.
Vielleicht können die Dir ja auch was zu den Motor Specs sagen.

Viele Grüße

Ferenc

--
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln — Ein Auto braucht Liebe!"
(Walter Röhrl)

635 CSi cosmosblau (12/1985) und 630 CS amazonitgrün (06/1978)


www.sharknose.de

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Sonntag, 10. Mai 2020, 13:03 (vor 24 Tagen) @ Ferenc

Servus Ferenc,

auch Dir vielen Dank für die Infos, ich werd mich mit denen mal in Verbindung setzten. Langsam bekomme ich schon ein paar Infos zusammen.

--
Gruß
Tom

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Ferenc ⌂ @, Hamburg, Sonntag, 10. Mai 2020, 15:24 (vor 24 Tagen) @ Tom

Servus Ferenc,

auch Dir vielen Dank für die Infos, ich werd mich mit denen mal in Verbindung setzten. Langsam bekomme ich schon ein paar Infos zusammen.

Gerne! Wer auch noch richtig Erfahrung hat (allerdings in der Gruppe 2) ist natürlich auch Heribert Werginz. Der hat ja die ersten vier Tourenwagen aufgebaut und zum Teil auch gefahren.

https://www.facebook.com/Werginzmotorsport/ oder https://www.werginz-motorsport.com

Der baut gerade einen Gruppe 2 auf. Vielleicht kann er ja auch was zur Gruppe A sagen.

Viele Grüße aus HH

Ferenc

[image]

[image]

--
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln — Ein Auto braucht Liebe!"
(Walter Röhrl)

635 CSi cosmosblau (12/1985) und 630 CS amazonitgrün (06/1978)


www.sharknose.de

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Montag, 11. Mai 2020, 09:09 (vor 23 Tagen) @ Ferenc

Servus Ferenc,

super Danke... langsam bündeln sich die Infos :-D , werd jetzt mal alles Kontakte abarbeiten und schauen was dabei rumkommt.

Gruß
Tom

--
Gruß
Tom

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Sonntag, 10. Mai 2020, 13:02 (vor 24 Tagen) @ Maggo

Der damalige Hartge Motorenentwickler ist auch immer sehr gesprächig.
Kontakt könnte ich vermitteln
Den Schumann 6er hat meines Wissens zum Großteil Sagarage Motorsport gebaut

Servus Maggo,

super vielen Dank für die Infos. Ja an dem Konatkt wäre ich sehr interessiert :-P . Eventl. Herr Schu oder Herr Dähler zufällig?

--
Gruß
Tom

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Marc635 @, Mettlach, Montag, 11. Mai 2020, 23:46 (vor 22 Tagen) @ Tom

Der damalige Hartge Motorenentwickler ist auch immer sehr gesprächig.
Kontakt könnte ich vermitteln
Den Schumann 6er hat meines Wissens zum Großteil Sagarage Motorsport gebaut


Servus Maggo,

super vielen Dank für die Infos. Ja an dem Konatkt wäre ich sehr interessiert :-P . Eventl. Herr Schu oder Herr Dähler zufällig?

Herr Schu war mal GF bei Hartge, Fa. Dähler der Schweizer Importeur.

Verantwortlich für die Motoren aus der Zeit war Lothar Rau, der später u.a. in Eigenregie viel mit elektronischer Optimierung gemacht hat. Soviel ich weiß, macht er aber nichts mehr (ohne Gewähr).

--
Beste Grüße

Marc
635CSi Bj 1/86, Ez. 06/89, Zinnober-Rot, Saarland

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Maggo @, Dienstag, 12. Mai 2020, 05:26 (vor 22 Tagen) @ Marc635

Ich habe Lothar Rau vor ca. 10 Jahren das letzte mal getroffen.
Ich weiß nicht wie es ihm geht, aber wenn er noch fit ist wird er sicher Auskunft geben, auch wenn er nicht mehr aktiv im Geschäft tätig sein sollte.

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Mittwoch, 13. Mai 2020, 19:04 (vor 21 Tagen) @ Maggo

Servus Marco,

ich hatte Die am Sonntag noch auf Deine Email geantwortet, heute kam Sie zuück als nicht zustellbar? Postfach voll?

Gruß
Tom

--
Gruß
Tom

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

WN-AV-513 @, Schorndorf, Samstag, 09. Mai 2020, 12:27 (vor 25 Tagen) @ Tom

Hallo Tom,

Fa. Kolb hätte ich, wie her schon erwähn auch als erstes gesagt. Wobei die ja schon recht Transparent auf Ihrer Homepage sind, was und wie Sie das umbauen. Konstruktionszeichnungen gibt aber keiner raus zum Nachbauen, davon leben die ja, vom Wissen wie es geht.

Stichwort Kolben: Probiere es mal bei Wahl Spezialkolben in Fellbach. Das ist zwar eine "Hinterhoffirma". Wenn man da reinstolpert kann man nicht umfallen, aber was Prototypen, Kleinserien, Reperaturen betrifft, hat der einen Namen und guten Ruf. Hab slbst gute Erfahungen gemacht(Stichwort Ölverbrauch/Ölabstreifringe Audi/VW EA888) Mit CAD Modellen brauchst du da nicht anfangen, aber der hat evt die Dinger in den 80ern gedreht, oder macht was an den Kolben vom Kolb.

Wenn du Richtung Kopf gehst, rede mal mit NG Motorsport. Die wissen evt. was zum Kopf und die haben auch Optimierungen für den M30 im Program. Bishin zu Golfball Mustern und Ventilsitzmaterialen, die zu Gruppe A Zeiten unbekannt waren. Die sind für den Normalsterbliche aber auch unbezahlbar. Die können auch exakt bestimmen, welcher Nockenwellenhub zum Kopf passt, bzw wissen welche Kopfoptimierungen zu welcher Nockenwelle passen.
https://www.ng-motorsports.de

oder

Performance Solution (Portugal), da kannst du dir auf youtube ansehen, was und wie die da am M30 Kopf fräsen.
https://www.youtube.com/watch?v=kHtWSBLhyjw

Ventilfedern bekommst du bei Eibach bzw über Jacquemin Tuning (info@jacquemintuning.com). Ich hatte da im Mrz angefragt. Diese sollten passen (25408.01 in stock 13.49 € HTVA Each -25%) habe bisher aber nichts bestellt und das gegengeprüft. Sind da etwas günstiger als bei dbilas.
https://www.eibach.de/fileadmin/Eibach/Downloads/Motorsport/evs-applications.pdf

Saugertuning ist im Grunde über die Drehzahl zu holen, daher kommt der Punkt Stahkipphebel, Feinwuchten, drehende und oszilierende Massenreduzierung ins Spiel. Dann wirst du noch eine freiprogrammierbares Steuergerät (Bsp.: Alpha N) brauchen und einen Abstimmer und Prüfstandszeit.
Oder jemanden wie Kolb, der das Ganze x-mal schon gemacht hat und es weiss wie es geht ;-)

Was hast du vor, willst du einen Gruppe A nachbauen, oder auf die Leistung kommen, mit einem Eigenbau in Eigenregie?

Mein Plan war/ist über den Kopf+Nockenwelle, Fächerkrümmer + Metallkat und Chip an die 240-250Ps zu kommen...Aktuell ruht das Thema bei mir...

Grüße
Heinz

--
635CSI Saturnbau - EZ 30.8.1985 - 235/45ZR17 - Bielstein FW - R134a Umrüstung - KAT Nachrüstung - WBAEC7107094024xx

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Sonntag, 10. Mai 2020, 13:29 (vor 24 Tagen) @ WN-AV-513

Servus Heinz,

Dir auch meinen Dank für die Infos. Die Fa Wahl ist mir schon bekannt, das wäre wohl die letzte Möglichkeit einen Satz Kolben fertigen zu lassen. Erstmal müsste ich die Form bzw. Kokillenform von Mahle in Erfahrung bringen. Die Urspünglichen Kolben hat Mahle gefertigt......bzw. zumindest gegossen. Ich bin immer noch in dem Glauben dass es sich um gekürzte B9 Kolben handelt wie noch etwas Gewichtsreduziert waren und nur zwei Kolbenringe hatten. Ich glaube auch immer noch dass die Brennraumform im Kopf dem "Alpinastandard" entsprach. Warum sollten Sie das Rad auch neu erfinden. Der B6s hatte ja auch schon 254PS mit Minimalprogramm.
Dass Leistung durch Drehzahl kommt, ist mir durchaus bekannt :-D . Die Gruppe A Kurbelwelle ist eine Serienkurbelwelle die durch Abdrehen 7Kg verloren hat, das läßt sich leicht machen. Wenn man Bilder vom Gruppe A Motor sieht, stellt man fest dass für die Kurbelgehäuseentlüftung eine riesige Catchcan verbaut ist, daraaus läßt sich schließen dass das Kolbenlaufspiel etwas größer ausgefallen ist. Im Homologationsblatt steht eindeutig Gemischaufbreitung LMM daher glaube ich dass er komplett oder in Teilen in der Ansaugbanane verbaut wurde. Stahlkipphebel bekommt man zu kaufen, das wäre jetzt mal kein Problem.....und ein Steuergerät ab 85 kann man gut anpassen, ESV mit mehr Durchlass sind auch kein Problem. Die Maße für die Bearbeitung der Einlasse im Kopf und Brücke habe ich. Pleuel waren Serie, aber bearbeitet.

Mein Plan ist, erstmal noch einiges in Erfahrung zu bringen....hab auch schon Wertvolle Tips erhalten und dann mal so einen Motor bauen. Nehmen würde ich aber dann gleich einen echten B35 Kopf und Sauge, der hat schon größere Einlasse in Kopf und Sauge, größere Einlassventile und somit mehr Potential zur Bearbeitung. Wenn er dann auf dem Prüfstand schön läuft, kann man den ja mal unter die Haube verfrachten :-P
Und falls die Frage aufkommt warum kein M Motor......ganz einfach mein Herz hängt am alten 2-Ventil Eisenschwein ;-)

--
Gruß
Tom

DTM 635 Gruppe A Motor

Jürgen Elsner, Sonntag, 10. Mai 2020, 18:04 (vor 24 Tagen) @ Tom

Hallo!
Bezüglich der Kolben setz Dich doch mal mit der Fa. Wahl in Verbindung. Die könnten Dir ggf. einiges dazu sagen (zumindest früher mal).
Soweit ich mich erinnern kann, waren die Kolben bzw. das Herstellverfahren der Kolben freigestellt. > Da wurden nur Schmiedekolben eingesetzt und keine gegossenen.
Die Rohlinge (ohne alles von Mahle) hat die Fa. Wahl dann bearbeitet nach Wunsch. (Verdichtung,
Kolbenringe, Ventiltaschen, Gewicht). Meist als Dachkolben für einen Halbkugelbrennraum.
Ich glaube das die Innereien eines Gr. A-Motor sich kaum von einem Gr. II unterscheiden.
Habe allerdings noch keinen Gr. A-Motor von innen gesehen.
Als Kopf würde ich einen 745i Turbo vorschlagen. > Große Ventile und weniger Brennraum-Umbau.
Grüße aus dem Oberbergischen

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

WN-AV-513 @, Schorndorf, Sonntag, 10. Mai 2020, 22:15 (vor 23 Tagen) @ Jürgen Elsner

Hallo Tom,

wie Jürgen gesagt hat, ruf da mal an und frage. Fellbach liegt nahe zum Stammsitz von MAHLE, rate mal wo die extern Kolben machen lassen und wer öfters mal bei MAHLE Teile holt;-)

Wenn du die Halbkugelform in den Kopf fräsen lässt, muss das ja augelitert werden und der Kolben / KW /Pleul mit der Verdichtung dazu passen, aber das weisst du ja bestimmt;-)

Wenn du eigene Kolben hast, denke über eine Beschichtung nach, gabs in den 80ern auch noch nicht, ist heute auch schon standard bei Tuning. Schau mal das Video an, hier wird das Beschichtungsverfahren und die Firma genannt. Der B.Pieper hat Ahnung, auch wenn er ein wenig "steif" spricht. Kommt eher aus der VW/Audi/9ff/Brabus Ecke
https://www.youtube.com/watch?v=gAfjYyI-Gqc&t=11s


Hier gibts noch Kopfbolzen (Spätestens beim Turboumbau sind die Pflicht) anstatt Schauben und bessere Kopf-Dichtungen. Die hatten glaube auch mal H-Shaft Pleuel für den M30, habe die aber nicht gefunden. Schau da mal auf die Ventilfederpreise...
https://www.turbozentrum.de/Motortuning-fuer-BMW__6er_s2

Zu H-Shaft Pleulen habe ich noch die Quelle aufgetan:

https://www.alibaba.com/product-detail/Forged-4340-Steel-Racing-Rods-for_60588767988.ht...

Wenn du da bestellst, nehme ich dir 6Stück ab. Min. Order ist 20Stück. Du sagt mir dann dafür, ob die Qualtiät passt, Geld für die 6Stück bekommst du, egal was rauskommt... Erfahrungsgemäß ist die Chinaware inzwischen besser als Europa und man wird nicht offensichtlich abgezockt. Vielleicht steigt ja noch einer oder zwei ein und verteilen den Preis auf 4 Leute?!?

Ventile, Nockenwellen, etc. findest du da auch ...

Grüße
Heinz

--
635CSI Saturnbau - EZ 30.8.1985 - 235/45ZR17 - Bielstein FW - R134a Umrüstung - KAT Nachrüstung - WBAEC7107094024xx

DTM 635 Gruppe A Motor

peterm635csi @, Essen, Montag, 11. Mai 2020, 09:17 (vor 23 Tagen) @ WN-AV-513

:-D
Wenn die Qualität der Pleuelstangen aus China der entspricht wie der gelieferte Stahl
für die neue Rheinbrücke in Leverkusen,:-) :-) :-) !?!
Warum nicht die vorhandenen Pleuelstangen verwenden?
Diese erst Gewichtsmäßig anpassen, anschließend die Oberfläche der Pleuelstangen durch
Glasperlen strahlen verfestigen.
Neue Kolbenbolzenbuchsen einbauen, eventuell, falls die Bohrung noch bearbeitet werden muss,diese auf die entsprechenden Kolbenbolzen auf Mass spindeln.Dann noch passende
Pleuelschrauben von ARP verwenden und gut ist.
Nur so eine Idee!

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

528i,BJ.2011,Alpinweiß 300

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Montag, 11. Mai 2020, 09:21 (vor 23 Tagen) @ WN-AV-513

Servus Heinz,
ja ich setzt mich jetzt mal mit Wahl in Verbindung. Ja mit auslitern etc. ist mir natürlich bewusst auch was sonst alles dazu gehört. Der Pieper ist ein leicht schräger Vogel, aber der hats echt drauf.
H-Schaft Pleuel werde ich keine verwenden, ich denke das sind alles ZRP Kopien und liegen so bei 550-600Gramm Stück, originale haben 750Gr......mindestens 100gr. lassen sich dort abnehmen, nach der Bearbeitung lasse ich Kugelstrahlen bevor ich sie winkeln lasse. Ventilfedern kommen die doppelten rein, nimmt schon alles konkrete Züge an :-D . Auf Stehbolzen rüste ich nicht um, da kein Turbo ist der Verbrennungsdruck nicht so dramatisch normale Kopfschrauben sind ausreichend. Das wird schon so wie ich mir das vorstelle. Den M30 kenne ich ja schon lange genug :-P

--
Gruß
Tom

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Montag, 11. Mai 2020, 09:12 (vor 23 Tagen) @ Jürgen Elsner

Servus Jürgen,

perfekte Info...werd jetzt mal Wahl kontaktieren. Der M106T hat keine größeren Ventile, hat Standard 38-/46mm. Der einzige Unterschied ist andere Auslassventile die eine günstigere Wärmeableitung haben, waren glaube ich mit Nimoc Füllung.

--
Gruß
Tom

DTM 635 Gruppe A Motor

Jürgen Elsner, Montag, 11. Mai 2020, 11:36 (vor 23 Tagen) @ Tom

Hallo,
kenn mich mit den M-Bezeichnungen der Motoren nicht ganz so gut aus.
Aber der der 745i Turbo hat nun mal die Ventilgröße:
E=47mm; TRWT 1141
A=39mm; TRWT 11102/2
Habe die Schieblehre und Ventile vor mir liegen und gerade noch mal an den Ventilen nachgemessen.
Muss mich verbessern. Könnte auch sein, dass die Ventile aus einem Alpina-Motor stammen.
Das kann ich nicht mehr exakt nachvollziehen.

Grüße aus dem Oberbergischen

Avatar

DTM 635 Gruppe A Motor

Tom @, Schrobenhausen, Montag, 11. Mai 2020, 14:18 (vor 23 Tagen) @ Jürgen Elsner

Servus,
sind dann wohl Alpina Ventile. 47er Einlass gabs beim M30 nur beim M30B35 Motor also die 211-/220PS Variante

--
Gruß
Tom

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum