- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Probleme bei Volllast 633CSI (BMW-E24-Forum)

mrvn, Freitag, 25. Juni 2021, 15:35 (vor 35 Tagen)

Guten Tag zusammen,
ich habe aktuell Probleme in der Last mit meinem 633CSI und hoffe hier mit meinem ersten Beitrag auf Tipps, Erfahrungen und vielleicht auch den ein oder anderen Messwert.

Zu mir:
Ich bin Marvin, 20 Jahre alt und aus dem Ruhrgebiet.
Zusammen mit meinem Vater schraube ich an dem 6er. Wir sind Hobbyschrauber und kommen eigentlich aus dem Vespa-Lager.

Zu dem Problem:
Es handelt sich um einen 02/1977er 633 CSI.
(Meines Wissens mit M30B32 und L-Jetronic mit Vorwiderständen)
Mit dem Lauf der Zeit hat sich das Fehlerbild gewandelt, daher hier der Ablauf in chronologischer Reihenfolge:

Angefangen hat es mit einem harten Aussetzer in der Volllast bei etwa 4500-5000 Umdrehungen die Minute. Zu diesem Zeitpunkt war die Abdeckung des rechten Scheinwerfers nicht verbaut. Der Luftfilterkasten war verbaut inklusive des "Trichters" (Ansauggeräuschdämpfer).
Nach dem Einsetzen der Scheinwerferabdeckung reduzierte sich der Punkt des harten Aussetzers auf etwa 4000 Umdrehungen die Minute.
Der Aussetzer war abrupt, ähnlich wie ein Drehzahlbegrenzer.
Die Leistung war bis zu diesem Zeitpunkt voll vorhanden.

Seit neustem dreht der Wagen nur noch bis etwa 2500 bis 3000 Umdrehungen die Minute und beschleunigt trotz Volllast nur noch minimal und in starken Wellen. Es ist kaum Leistung vorhanden.

Seit dem Kauf wurde bereits einiges an dem Wagen repariert.
Unter anderem sind ein neuer Kraftstofffilter und eine neue Benzinpumpe verbaut.
Der Benzindruck beträgt mit angeschlossenem Unterdruckschlauch etwa 2 - 2,5 bar.

Unter Verdacht stehen derzeit unter anderem der LMM, Temperaturfühler oder der Sensor/Schalter an der Drosselklappe.
Leider habe ich bis jetzt keinerlei Werte gefunden, um die Bauteile messen zu können.
Auch in der Suche habe ich bis jetzt kein ähnliches Fehlerbild gefunden in Kombination mit der L-Jetronic.

Ich freue mich über jeden Tipp, jede Herangehensweise und jeden Messwert, um das Problem systematisch finden zu können.:-)
Vielleicht hat ja jemand bereits ähnliche Erfahrungen!
Vielen Dank!

Probleme bei Volllast 633CSI

uli @, Bad Oeynhausen, Freitag, 25. Juni 2021, 15:59 (vor 35 Tagen) @ mrvn

Die 2-2,5 Bar Benzindruck sind zu wenig. Sollte auf jeden Fall 3 Bar sein.

--
Gruß Uli

635CSI, silbermet, Bj 01.79, 5Gang Sport

Probleme bei Volllast 633CSI

mrvn, Freitag, 25. Juni 2021, 16:22 (vor 35 Tagen) @ uli

Alles klar, vielen Dank dann werde ich das nochmals überprüfen.
Den Wert habe ich aus einer Reparaturanleitung.

"13 51 201 DRUCKREGLER PRÜFEN/ERSETZEN
Ausführung mit Ringleitung:
Der Einspritzdruck 1) wird mit dem Druckregler
unabhängig von den Lastzuständen durch Unterdruck
gleichmäßig auf 2,5 ± 0,2 bar geregelt.
Prüfung: Manometer 13 3 061 zwischen Kaltstartventil
und Ringleitung anschließen.
Stecker am Luftmengenmesser abziehen und
Leitung 36 m it 39 im Stecker verbinden.
Zündung einschalten.
Kraftstoffrücklaufschlauch langsam abklemmen
und Druck bis ca. 4 bar ansteigen lassen.
Fällt nach Öffnen des Rücklaufschlauches der
Druck unter 2,5 ± 0,2 bar ab, muß der Druckregler
ersetzt werden."

--
02/1977 633CSI

Probleme bei Volllast 633CSI

uli @, Bad Oeynhausen, Freitag, 25. Juni 2021, 18:21 (vor 35 Tagen) @ mrvn

Ok, wenn das so in einer Reparaturanleitung steht wird das auch stimmen.
Habe eben auch mal bei PKW-Teile oder so geschaut. Die sind mit 2,5 bar angegeben.

--
Gruß Uli

635CSI, silbermet, Bj 01.79, 5Gang Sport

Probleme bei Volllast 633CSI

peterm635csi @, Essen, Freitag, 25. Juni 2021, 19:36 (vor 35 Tagen) @ mrvn

;-)
Ich würde einmal sagen der Fehler hat nichts mit der Kraftstoffversorgung
zu tun.
Es könnte der Verteiler ,bzw.Verteilerfinger sein oder die Zündspule selber.

Peter;-)

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

528i,BJ.2011,Alpinweiß 300

Probleme bei Volllast 633CSI

GG2801 @, Freitag, 25. Juni 2021, 20:03 (vor 35 Tagen) @ peterm635csi

Moin,

dieses Symptom hatte mein 633 CSi (EZ 9/78 - ebenfalls L-Jetronic) auch - neuen Verteilerfinger nebst neuer Verteilerkappe (meine Werkstatt hat mir die Bosch-Teile empfohlen) montiert, dann war da Ruhe.


Gruß
Gerald

Probleme bei Volllast 633CSI

mrvn, Freitag, 25. Juni 2021, 23:27 (vor 35 Tagen) @ GG2801

Vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge!
Verteilerkappe und Verteilerfinger sind bereits seit Mitte der Woche bestellt (Bosch).
Diese sollten morgen oder am Anfang der Woche eintreffen. Werde ich dann direkt verbauen und mal testen!;-)

Gruß Marvin

--
02/1977 633CSI

Probleme bei Volllast 633CSI

Holger Lübben @, Freitag, 25. Juni 2021, 23:41 (vor 34 Tagen) @ mrvn

Hi!

Habt ihr schon geprüft ob der Zündzeitpunkt passt?
Von der Drosselklappe zum Verteiler laufen für die automatische Verstellung des Zündzeitpunkts zwei Unterdruckschläuche. Wenn die vertauscht sind, dann gibts auch Probleme mit der Leitung bei höheren Drehzahlen.

Gruß Holger

Probleme bei Volllast 633CSI

mrvn, Freitag, 25. Juni 2021, 23:56 (vor 34 Tagen) @ Holger Lübben

Abend,
nein den Zündzeitpunkt habe ich noch nicht überprüft.
Als Information hatte ich von einer Werkstatt bekommen, dass er im Leerlauf etwa 18 Grad vor OT haben sollte und bei hohen Drehzahlen etwa 36 Grad vor OT. Stimmen die Werte?
Bis jetzt habe ich auch nur den einen Unterdruckschlauch im Kopf, der an die Unterdruckdose am Zündverteiler geht.
Hier ein Auszug aus dem ETK: http://de.bmwfans.info/parts-catalog/E24/Europe/633CSi-M30/L-M/feb1977/browse/engine_el...

Gibt es dort noch einen weiteren?
Muss ich mir mal anschauen, war mir so nicht bewusst.

Gruß Marvin

--
02/1977 633CSI

Probleme bei Volllast 633CSI

mrvn, Sonntag, 04. Juli 2021, 12:03 (vor 26 Tagen) @ mrvn

Guten Morgen,

die Probleme sind erfolgreich behoben:-)!

Es handelte sich um zwei Probleme:

Die fehlende Leistung lag an dem Benzinschlauch, welcher zur Kraftstoffpumpe führt. Als wir damals alle Schläuche erneuert haben waren wir etwas zu großzügig. Der Schlauch knickte sich im Lauf der Zeit durch die Vibrationen ab. Folglich kamen nur noch etwa 160ml Kraftstoff die Minute an den Einspritzdüsen an. Dies reichte gerade für den Leerlauf und leichte Last bis etwa 2000 Umdrehungen die Minute.

Der harte Zündaussetzer ist auch weg. Hier half die Erneuerung der Verteilerkappe inklusive Verteilerfinger. Vielen Dank nochmals für den Hinweis!;-)

Er läuft wieder wie er soll! Vielen Dank!

Gruß
Marvin

--
02/1977 633CSI

Probleme bei Volllast 633CSI

peterm635csi @, Essen, Sonntag, 04. Juli 2021, 16:48 (vor 26 Tagen) @ mrvn

;-)
Vielen Dank für die Rückmeldung!:-)
Allzeit gute Fahrt und genieße diese.

Peter

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

528i,BJ.2011,Alpinweiß 300

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum