- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Avatar

Hartge Krankenberg Alpina Ölkühler (BMW-E24-Forum)

matthes635 @, Samstag, 04. September 2021, 19:38 (vor 12 Tagen)

Hallo,
Ich hoffe auf Expertenwissen im historischen Tuning Geschäft.
Ich habe diesen Ölkühler aus einen H5s Hartge rumliegen, es ist mir aber rätselhaft mit welchen Anschlüssen er am M30 Motor verbaut wurde.
Die Schläuche sind zu kurz um an den Ölfilter zu passen, auch haben sie ein anderes Gewinde.
1/2 Zoll, statt original metrich wohl 22mm.
Auch in meinem 1978er Alpina B8 e23 ist solch ein Ölkühler mit den "falschen" Anschlüssen ab Werk verbaut.
Sicher gehen die Schläuche erst in ein seperates Thermostat.
Aber wie haben die Tuner dies am m30 angedockt.
Die BMW Originallösung an[image]m Filter hat schon ja ein Thermostat eingebaut.
Doppelt macht das ja kein Betrieb.
Ich hoffe jemand hat solch ein originales Fahrzeug, und kann das Rätsel lösen.

Avatar

Hartge Krankenberg Alpina Ölkühler

matthes635 @, Samstag, 04. September 2021, 19:45 (vor 12 Tagen) @ matthes635

So sieht das originale Paket
3,5 Liter für e23,24,28 von hartge um 1984 aus

[image]

Hartge Krankenberg Alpina Ölkühler

M-CSI @, Sonntag, 05. September 2021, 11:57 (vor 11 Tagen) @ matthes635

Hallo

Also ich habe so einen bzw ähnlichen Ölkühler an einem B7 Sperrdifferential dran :-) Vielleicht ist das die Lösung?!?

Gruß Siggi

Avatar

Hartge Krankenberg Alpina Ölkühler

matthes635 @, Sonntag, 05. September 2021, 12:45 (vor 11 Tagen) @ M-CSI

Hallo Siggi,
danke für die Nachricht.
Nach 10 Jahren suche hab ich eine solche Achse jetzt auch bekommen. Wird gerade überholt. Und erst dann bekam ich Fotos der Lösung am b7 E12/24. Die ist natürlich anders als am e28/24. Dort entfiel die gekühlte Achse auch kurz nach Produktionsstart, da die neuen Differenziale keine Zusatzkühlung brauchten.
Aber meine Frage zur Motorölkühlung dreht sich um den Weg, den ein Tuner, für den Anschluss am M30 gewählt hat.
Mir hilft da auch ein Foto schon weiter.
Bis jetzt habe ich eine Verbindung zu einem originalen BMW Ölkühlerstutzen angebracht.
Funktioniert, ist so aber nicht von Alpina ausgeliefert worden.
Ich möchte den Zustand ab Werk herstellen.
Welche Marke hat den dein Achskühler?
Bei meiner b7 Achse war ein Racimex verbaut.

Hartge Krankenberg Alpina Ölkühler

M-CSI @, Freitag, 10. September 2021, 20:42 (vor 6 Tagen) @ matthes635

Hallo

Hab heute nachgesehen, ja, er ist von Racimex.

Gruß Siggi


[image]

Avatar

Hartge Krankenberg Alpina Ölkühler

Robin @, Offenburg, Samstag, 11. September 2021, 10:40 (vor 5 Tagen) @ matthes635

Frage am Rande: könnte somit ein anderes Differential, wie es z. B. im M635 zum Einsatz kam, den Kühler unnötig machen?

--
Ich gelobe, nie schneller zu fahren, als mein Schutzengel fliegen kann.

Avatar

Hartge Krankenberg Alpina Ölkühler

matthes635 @, Samstag, 11. September 2021, 20:26 (vor 5 Tagen) @ Robin

Hallo,
danke für das Foto, genauso war mein Kenntnisstand für die Alpina Hinterachskühlung.
Für die Motorkühlung wurde bei den frühen Fahrzeugen jedoch ein seltener englischer Kühler eingesetzt.

Zur Frage des M Differenzial, nach meinem Kenntnisstand ein Standard Differenzial der e28/34 Familie, mit einer spezifischen Übersetzung.
1982, beim Wechsel der Plattform von E12 zu e28 bekam unser e24 eine neue Hinterachse, mit einem größeren Differenzial. Dieses stellte sich als belastbarer heraus, die spezielle Kühlung konnte beim B7/1 entfallen nach kurzer Zeit entfallen. Nur um beim (B7/4) = B10 Biturbo auf E34 Basis wieder eingeführt zu werden.

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum