- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Lenker / Radaufhängung (BMW-E24-Forum)

WBvT61, Mittwoch, 13. September 2023, 10:31 (vor 10 Tagen)

Hallo Zusammen

Mein E24 war eben beim Tüv und man hat festgestellt das die vorderen Schubstreben/Querlenker defekt sind
Diese hatte ich (Die Gummis) schon vor ca. einem Jahr gewechselt und die sind wieder Platt
Wo bekomme ich eurer Meinung nach gute Qualität?
Original BMW bekomme ich nur ohne Gummilager dann kann ich auch meine alten wieder umpressen

Außerdem haben sie die Einstellung der rechten Feststellbremse bemängelt
Wo kann ich die einstellen

Noch Vergessen
BMW 635 Csi Bj 7/85

Gruß
Bernd

Lenker / Radaufhängung

schumacher, Mittwoch, 13. September 2023, 13:27 (vor 10 Tagen) @ WBvT61

Hallo Bernd
Ich habe noch einen sehr guten Satz Org. BMW Lenker 4 Stück Laufleistung 80000 Km da Foto sende ich gern Friedrich.Schumacher@T-Online.de

Gruß Friedrich

Lenker / Radaufhängung

Chris1981 @, Mittwoch, 13. September 2023, 14:59 (vor 10 Tagen) @ schumacher

Feststellbremse stellt man durch das Loch in der Radnabe ein. Rad oder die richtige Radschraube ab und mit einem kleinen Schraubendreher rein gehen und innen den kleinen Überwurf drehen. Handbremse ein klick anziehen und dann beide Seiten gleich einstellen, ein Klick weiter, wieder gleichmäßig einstellen usw. bis es erledigt ist.

Ist aber schon eine Weile her, wie ich das gemacht hatte und die Bremsen waren komplett neu und gängig. Kann schon sein, dass das mit der Zeit gut gammelt.

[image]

Lenker / Radaufhängung

Thomas Meyer @, Donnerstag, 14. September 2023, 12:43 (vor 9 Tagen) @ WBvT61

Also bei der Handbremse würde ich folgendermaßen vorgehen (so habe ich es als Kfz-Mechaniker in den 70ern gelernt): Bremstrommeln, also die Scheiben mit den Trommeln, ausbauen, innen auf Verschleiß prüfen, mit Schmirgel innen reinigen, auch die Beläge auf Verschleiß und Verglasung prüfen und ggfs. erneuern, ansonsten mit Schmirgel aufrauhen, alles auf Gangbarkeit prüfen. Das umfaßt die Anlageflächen der Bremsbacken, die Bremsseile und den Einsteller. Bei diesem sollte man die Einstellschraube auf jeden Fall mal rausdrehen, mit einer Drahtbürste das Gewinde reinigen und mit Graphitfett o.ä. wieder einschrauben. Wenn alles in Ordnung und freigängig ist, wieder zusammenbauen. Dann wird die Handbremse ein-, zweimal fest angezogen, damit sich die Backen setzen können. Nun werden über den Einsteller die Bremsbacken auf jeder Seite soweit eingestellt, bis die Handbremse ohne angezogenen Handbremshebel blockiert. Danach die Einsteller wieder lösen, bis die Trommeln freigängig sind. Nun die Räder drauf und die Handbremse jeweils um einen Zahn anziehen und die Räder drehen. Man merkt dadurch, ob eine unterschiedliche Bremswirkung vorliegt. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis beide Räder bei drei bis vier Zähnen blockieren. Bei unterschiedlichen Bremswirkungen der Räder die Feineinstellung an den Bremsseilen am Handbremshebel vornehmen.
Viel Erfolg :-)

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum